Eine Million Euro investiert

Marktschellenberg rüstet weiter gegen Hochwasser auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktschellenberg - Auch Jahre nach dem Hochwasser in der Region wird in Marktschellenberg immer noch am Hochwasserschutz gearbeitet.

Das berichten das Traunsteiner Tagblatt und der Radiosender Bayernwelle. Derzeit wird die Ableitung des Weberbichlgrabens erneuert. Die Kosten liegen demnach bei rund einer Million Euro. 10.000 Euro muss die Gemeinde selbst zahlen. Der Rest wird gefördert. 

Die Ableitung führt über den Graben entlang der Messerergasse über den Kirchenvorplatz in die Ache. Der Kanal hatte beim Hochwasser vor drei Jahren ordentlich was abbekommen, heißt es aus dem Rathaus.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Marktschellenberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser