Malteser hilft beim Kirchentag in München

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - 15 Malteser-Helfer aus dem Landkreis Berchtesgaden werden im Rahmen des Ökumenischen Kirchentags in München bereit stehen.

Die 15 Männer und Frauen aus dem Landkreis Berchtesgaden werden im Rahmen des Ökumenischen Kirchentages vom 12. bis 16. Mai in München zusammen mit insgesamt rund 700 ehrenamtlichen Helfern, Sanitätern und Ärzten der Malteser und Johanniter für die sanitäts- und rettungsdienstliche Versorgung der erwarteten 400.000 Besucher bereit stehen.

Mit einem Krankenwagen und einem Betreuungs-LKW mit Logistik werden die Helfer am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt nach München reisen, um während der Veranstaltungen in den Bereichen Sanitätsdienst, Logistik, Verpflegung und Fahrdienst für behinderte Kirchentagsbesucher zu helfen. In der Regel sind es vor allem kleinere Blessuren, die die Einsatzsanitäter in Atem halten. „Diese Hilfeleistungen können oft ambulant in einer unserer Unfallhilfsstellen, an unseren Sanitätsstationen oder von den zahlreichen mobilen Einsatzkräften behandelt werden“, so Christiana Mitterer, Gesamteinsatzleiterin vom Malteser Hilfsdienst.

Sollte es zu ernsthafteren Verletzungen kommen, stehen ausreichend Rettungswagen und Notärzte bereit, um eine rasche Versorgung und eine schnelle Weiterbehandlung in einem Krankenhaus zu ermöglichen. Für behinderte Kirchentagsbesucher wird unter der Leitung der Malteser ein Fahrdienst organisiert. Michael Soldanski, Malteser Dienststellenleiter und Zugführer aus Bad Reichenhall, gehört dem Planungsstab an. „Bei großen Veranstaltung werden wir an markanten Punkten mit Einsatzfahrzeugen bereit stehen, um Fahrtanfragen anzunehmen und zu koordinieren“, erklärt er. Für die Durchführung der Fahrten werden noch einige zuverlässige Personen mit Führerschein gesucht, die sich an einem oder mehreren Tagen ehrenamtlich zur Verfügung stellen (Telefon 08651 / 3077 oder michael.soldanski@malteser.org).

Verantwortlich für die Verpflegung der Helferinnen und Helfer mit Lunchpaketen und Getränken ist Harald Brockmöller, ebenfalls Zugführer der Malteser Bad Reichenhall. Die Vorbereitungen wie Ausarbeitung der „Speisepläne“, Verhandlungen mit Lieferanten, Planung der Liefer- und Lagermöglichkeiten sind bereits in vollem Gange. Wie rund 600 andere Malteser werden die Helferinnen und Helfer aus Bad Reichenhall und Umgebung im Erasmus-Grasser-Gymnasium in München-Laim ihr Quartier beziehen. Dort werden die Helfer versorgt und jeden Morgen über das Tagesprogramm informiert. „Wir können bei einem solchen Großeinsatz wichtige Einsatzerfahrung sammeln“, beschreiben Brockmöller und Soldanski die Motivation ihrer Helfer, das lange Wochenende um Christi Himmelfahrt in München zu verbringen. „Am Schönsten ist es natürlich auch für uns Helfer, wenn nichts passiert und jeder Besucher gesund nach Hause kommt.“

Pressemeldung Malteser Hilfsdienst

Rubriklistenbild: © RE

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser