Loch mit Staffel doch noch zum Sieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nach dem Teamwettbewerb konnte Felix Loch wieder strahlen.

Schönau am Königssee - Beim abschließenden Teamwettbewerb auf der Kunsteisbahn am Königssee haben die erfolgreichen deutschen Rodler ihre Dominanz im Rodel-Weltcup bewiesen.

Tatjana Hüfner, Felix Loch und das Doppelsitz-Duo Tobias Wendl/Tobias Arlt zeigten der Konkurrenz am Königssee wo der Hammer hängt. 65 Hundertstel vor der österreichischen Staffel und 77 Hundertstel dem kanadischen Team schlug Tobias Wendl auf das Touch-Pad. Und das, wo die beiden Weltcup-Sieger es kurz vorher noch einmal spannend gemacht haben und zu stürzen drohten.

Tobias Arlt, Felix Loch, Tatjana Hüfner und Tobias Wendl sicherten sich den Sieg im Teamwettbewerb.

Für Felix Loch eine letzte Schrecksekunde im Ziel bevor er auf seiner Heimbahn doch noch einen Sieg feiern konnte. "Es versöhnt mich ein bisschen mit der Leistung im Einzelwettkampf. Aber dass der Anzug vor dem Rennen kaputt geht, könnte überall passieren", sagte er im Bgland24-Interview. Bei den Olympischen Winterspielen im Februar in Vancouver könne er so etwas nicht brauchen, da wolle er eine Medaille holen.

red-bgl24/cz

Alles weitere zum Rodel-Weltcup gibt es hier.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser