Alles hört auf mein Kommando!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bischofswiesen - Das Gebirgsjägerbataillon 232 in Bischofswiesen/Strub hat seit Dienstagabend einen neuen Kommandeur. **Video**

Nach drei Jahren hat Oberstleutnant Alexander Sollfrank das Kommando über das Gebirgsjägerbataillon 232 an Oberstleutnant Nikolaus Carstens übergeben.

Das tat Sollfrank vor allem mit einem weinenden Auge. „Uns gefällt es hier einfach“, sagte er gegenüber bgland24. Deshalb wird seine Familie auch in Bischofswiesen bleiben und der Oberstleutnant von dort nach Hamburg pendeln. Wie Bürgermeister Toni Altkofer treffend bemerkte: „Dafür haben wir den Salzburger Flughafen.“

In Hamburg wird Sollfrank neue Führungsoffiziere ausbilden. Der Lehrgang ist auf zwei Jahre festgesetzt.

Symbolisch überreicht Oberstleutnant Alexander Sollfrank die Truppenfahne an Oberst Johann Langenegger.

Wie lange Nikolaus Carstens das Kommando über das Gebirgsjägerbataillon 232 innehaben wird, ist noch nicht bekannt, aber wohl fühlt sich der gebürtige Hamburger schon jetzt. „Das Gebirgsjägerbataillon 232 ist mein Wunschbataillon.“

Trotzdem wird es unter dem neuen Kommandeur sicher einige Umstellungen geben. Vor allem die Sprachbarrieren müssen erstmal überwunden werden, aber dafür konnte Carstens während seiner Zeit bei den Gebirgsjägern in Mittenwald fleißig üben.

Der Kommandowechsel bei der Gebirgsjägerbrigade 23

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser