Gerichtsprozess: Entgleisung beim Krampuslauf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden -  Zwei Männer haben am Rande des diesjährigen Krampuslauf eine junge Frau tätlich angegriffen und sexuell genötigt. Nun landet der Fall vor dem Amtsgericht Laufen:  

Lesen Sie mehr zum Thema:

Der Krampus

Zwei junge Männer aus Berchtesgaden sollen sich am Rande eines Krampuslaufs eine üble Entgleisung geleistet haben. Deshalb stehen die beiden heute in Laufen vor dem Amtsgericht. Es war vor einem traditionellen Krampuslauf in Berchtesgaden. Die beiden Krampusse sollen laut Staatsanwaltschaft auf eine junge Frau losgegangen sein, die Fotos von den Krampussen machen wollte. In der Anklage heißt es, sie hätten die Frau zu Boden gestoßen. Dann soll einer der beiden sie mit Schnee eingerieben haben. Damit aber nicht genug: anschließend soll der Mann der jungen Frau die Zunge in den Mund gesteckt und die Beine in eindeutiger Weise auseinandergedrückt haben. Die Staatsanwaltschaft sieht den Tatbestand der sexuellen Nötigung als erfüllt an. Deshalb hat sie beide Männer angeklagt. Heute bekommen sie am Amtsgericht Laufen ihren Prozess.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser