"200 Jahre Berchtesgaden bayerisch" - was für ein Fest!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Mit großem Hallo ist der Festzug aus den fünf Gemeinden des inneren Landkreises im Markt Berchtesgaden empfangen worden. Einheimische und Gäste säumten die Straßen.

Vorneweg zog - wie wahrscheinlich vor 200 Jahren - der königliche Hofkommissär Karl Graf von Preysing mit seinem Gefolge. Ihm nach die Honoratioren aus dem Landkreis und darüber hinaus. Selbst Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer ließen es sich nicht nehmen, bei dem großen Ereignis im inneren Landkreis dabei zu sein.

Großer Festumzug in Berchtesgaden

Berchtesgaden, Bischofswiesen, Marktschellenberg, Ramsau und Schönau am Königssee mit all ihren Vereinen präsentierten sich bei dem Festumzug und im Ortskern. In Zelten und an Ständen sollten die Besucher 200 Jahre zurückversetzt werden.

Hier geht's zum gesamten Fest-Programm

Deshalb erhellte, nachdem es dunkel geworden war, auch kein elektrisches Licht den Markt, sondern Laternen und Feuer. Tausende Berchtesgadener aber auch Urlauber und Tagesgäste aus dem gesamten Umfeld erlebten Fackelumzüge von Kindern und Erwachsenen, Feuerspucker, Fackeltänzer und vieles mehr.

Illumination und Feuerspucker

Christine Zigon

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser