Brand im Kesselraum simuliert

Feuerwehr übt Ernstfall in Grödinger Großwäscherei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grödig/Marktschellenberg - Die freiwillige Feuerwehr Grödig hat in der örtlichen Großwäscherei eine Übung abgehalten. Zusammen mit den Feuerwehren Fürstenbrunn und Marktschellenberg wurde für den Ernstfall trainiert.

Es gibt sie fast überall und sie sind jedes Mal, auch ein großer und wichtiger Arbeitgeber in der jeweiligen Region. Die Großwäschereien, die mit Miettextilien die Hotels, Krankenhäuser, aber auch Firmen beliefern. Diese großen Firmen beherbergen jedoch im Brandfall für die Feuerwehren gewaltige Risiken.

Daher suchte sich die freiwillige Feuerwehr Grödig in Zusammenarbeit mit dem Löschzug Fürstenbrunn und der Feuerwehr Marktschellenberg eine Großwäscherei als Übungsobjekt aus. Angenommen wurde ein Brand im Kesselbereich der Wäscherei, einem hochbrisanten Ort in der Anlage.

Im Kesselraum einer Wäscherei stehen Dampfkessel, die den gesamten Betrieb mit heißem Dampf versorgen und somit die größte Gefahr für die Einsatzkräfte darstellen. Aber auch die vielen verschiedenen chemischen Bestandteile der Wasch- und der Reinigungsmittel sind eine große Gefahr für die Einsatzkräfte.

Daher war es für die Floriansjünger wichtig, gerade auch die Zusammenarbeit mit ihren Kameradinnen und Kameraden aus dem benachbarten Bayern, zu trainieren.

Es dring dichter Rauch aus der Großwäscherei

Nach rund einer Stunde konnte die Übung dann für beendet erklärt werden. Die Einsatzkräfte hatten alle ihnen gestellten Aufgaben angegangen und gelöst.

Unter anderem, wurde ein neues Einsatzleitungsstabssystem erprobt. Es soll eine effektivere Führung des Einsatzes ermöglichen. In vielen Bereichen konnten wertvolle einsatztaktische Lehren gezogen werden.

Aktivnews

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Freiwillige Feuerwehr Marktschellenberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser