Bei Feuerwehreinsatz verunglückt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgadener Land - Ein Einsatzfahrzeug der freiwilligen Feuerwehr Berchtesgaden war zur Unterstützung der Kollegen im Katastropheneinsatz in Lamprechtshausen unterwegs. Auf der Kreuzung in St. Leonhard passierte dann das Unglück.

Der Lenker des Feuerwehrfahrzeuges fuhr mit eingeschaltetem Blaulicht in die Kreuzung ein, als gleichzeitig ein Taxi mit einem Urlauberehepaar die Kreuzung passierte. In der Kreuzungsmitte kam es zur folgenschweren Kollision, wobei das Einsatzfahrzeug die rechte Seite des Taxis rammte und gegen die Ampelanlage schleuderte.

Der Mannschaftsbus der Feuerwehr wurde gegen eine weitere Ampelanlage geschleudert und blieb völlig zertrümmert an der angrenzenden Gartenmauer des dort befindlichen Gasthofes stehen.

Im Einsatzfahrzeug befanden sich drei Freiwillige der Feuerwehr Berchtesgaden, wobei einer Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. Im Taxi befanden sich ebenfalls drei Personen, der Taxilenker sowie das Ehepaar wurden zum Teil schwer verletzt.

Ein Großaufgebot des Rotenkreuzesaus Salzburg und Hallein eilten zu Unfallstelle, um die Verletzten zu versorgen. Nach Versorgung durch Ersthelfer, der Freiwilligen Feuerwehr und dem Rettungsdienst wurden die Verletzten in das Unfallkrankenhaus und in die Universitätsklinik nach Salzburg sowie in das Krankenhaus nach Hallein gebracht. Die Bundesstraße war im Bereich der Unfallstelle für mehr als 1,5 Stunden nur erschwert passierbar.

Die genaue Unfallursache und den genauen Unfallhergang ermittelt nun die Polizei Anif.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser