Unbekanntes weißes Pulver gefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein nicht definierbares weißes Pulver löste am Donnerstag einen Großeinsatz aus.

Marktschellenberg - Ein undefinierbares weißes Pulver in größerer Menge wurde um 11.30 Uhr am Almbach kurz vor dem Grenzübergang gefunden.

Bislang ist nicht geklärt, wer dieses Pulver dort abgeladen hat. Um zu klären worum es sich bei dieser Substanz handelte, mussten die Freiwillige Feuerwehr Marktschellenberg und Berchtesgaden mit insgesamt 45 Mann und sechs Fahrzeugen ausrücken.

Mit schweren Säureschutzanzügen und Atemschutz schaufelten zwei Feuerwehrmänner das nicht definierbare Pulver sowie eventuell kontaminiertes Erdreich in zwei dafür bereitgestellte Fässer.

Pulver löst Großeinsatz aus

Desweiteren wurde ein Spezialist der Werksfeuerwehr der Wacker Chemie Burghausen angefordert. Der führte nach erfolgreichem Aufsammeln des Pulvers eine Analyse durch und nahm den Gefahrstoff zur Entsorgung mit.

Auch der Bürgermeister von Marktschellenberg und ein Verantwortlicher des Wasserwirtschaftsamtes machten sich ein Bild der Lage vor Ort. 

Die Polizei Berchtesgaden hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit ist noch nicht klar, um welche Substanz es sich handeln könnte.

Jedoch ist fest davon auszugehen, dass es sich um eine absichtliche illegale Entsorgung des Stoffes handelt.

AKTIVNEWS

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser