Helle Pastelltöne und ruhige Strukturen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Die Außenfassade des Hotel Edelweiss und die Neugestaltung der Fußgängerzone sind am Mittwochabend in Berchtesgaden vorgestellt worden. **Video**

Rund 400 Berchtesgadener waren am Mittwochabend ins Kur- und Kongresshaus gekommen, um zu erfahren, wie das Hotel Edelweiss und auch die Fußgängerzone künftig aussehen sollen.

In Sachen Edelweiss steht für den Investor und künftigen Betreiber Peter Hettegger fest, dass bei der Außenfassade mit hellen Pastell-Farbtönen und ruhigen Strukturen gearbeitet werden soll. Innen sollen dann hochwertige Materialien wie Untersberger Marmor und Holz aus der Region verwendet werden.

So könnte die Fassade des Hotel Edelweiss im Berchtesgadener Ortskern aussehen.

Bis man das Ergebnis sehen kann, wird es nicht einmal mehr ein Jahr dauern. Im Juni kommenden Jahres soll das Hotel Edelweiss eröffnet werden. Die Arbeiten liegen im Zeitplan.

In der Fußgängerzone soll bis dahin dann auch der Bodenbelag ausgewechselt und die Lichtgestaltung verändert werden. Ziel ist es, mit dem Licht bestimmte Stimmungen darzustellen und Schwerpunkte zu setzen. Konkrete Entscheidungen zur Gestaltung der Fußgängerzone sollen in den nächsten Wochen fallen. Sie soll mit dem Edelweiss im Juni 2010 eröffnet werden können.

Entscheidener Punkt für viele Berchtesgadener: ab 1. August wird die Maximilianstraße wieder für den Verkehr freigegeben. Sie ist derzeit aufgrund der Bauarbeiten am Edelweiss großteils gesperrt. Ab August soll sie wieder in beide Richtungen auch für Busse befahrbar sein.

red-bgl24/cz

Mehr zum Hotel Edelweiss:

Jetzt geht‘s ins Detail

Hotel Edelweiß: Freistaat gibt Geld

Hotel Edelweiss in Berchtesgaden nimmt Gestalt an

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser