Schwerer Unfall auf B20 in Richtung Bad Reichenhall

Nach Ausweichmanöver in den Büschen gelandet - Fahrer schwerverletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bischofswiesen - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 13.30 Uhr auf der B20. Ein Audi A3 landete nach einem Ausweichmanöver in den Büschen - der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Update Mittwoch 6.30 Uhr: Pressemitteilung BRK

Am Dienstagnachmittag gegen 13.30 Uhr ist ein 48-jähriger Großgmainer bei einem Verkehrsunfall auf der B20 auf Höhe der Winkler Mülldeponie schwer verletzt worden. Eine 46-jährige Bischofswieserin fuhr mit ihrem VW-Golf in Bischofswiesen-Winkl vom Zipfweg kommend auf die B20 in Richtung Bad Reichenhall ein. Dabei übersah sie den 48-jährigen Großgmainer, der mit seinem Audi A3 zusammen mit einer Begleiterin auf der Vorfahrtsstraße in Richtung Berchtesgaden fuhr. Trotz eines Ausweichmanövers konnte der Mann den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Anprall wurde der totalbeschädigte Pkw des Großgmainers über die Gegenfahrbahn in die angrenzende Wiese und ins Gebüsch geschleudert. Der Pkw der Unfallverursacherin blieb total beschädigt auf der Fahrbahn liegen. Eine Rettungswagen-Besatzung des Reichenhaller Roten Kreuzes versorgte den 48-Jährigen und brachte ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Seine Beifahrerin und die Unfallverursacherin blieben unverletzt. 

Unfall auf B20 bei Bischofswiesen am Dienstag

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro. Die Feuerwehr Bischofswiesen rückte mit 27 Mann zur Unfallstelle aus, um die Straße abzusperren, den Verkehr zu lenken und ausgelaufene Betriebsmittel zu binden. Die beiden Pkw wurden durch den Abschleppdienst geborgen. Aufgrund des schönen Wetters und regen Ausflugsverkehrs kam es während der polizeilichen Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung auf der B20 zu umfangreichen Stauungen in beide Fahrtrichtungen.

Erstmeldung Dienstag 17 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Dienstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr fuhr eine 46-jährige Bischofswieserin mit ihrem VW Golf in Bischofswiesen-Winkl vom Zipfweg kommend auf die B20 in Richtung Bad Reichenhall ein.

Dabei übersah sie einen 48-jährigen Großgmainer mit seinem Audi A3, der auf der Vorfahrtsstraße zusammen mit einer Begleiterin in Richtung Berchtesgaden fuhr.

Trotz eines Ausweichmanövers konnte der Mann den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Anprall wurde der totalbeschädigte Pkw des Großgmainers über die Gegenfahrbahn in die angrenzende Wiese / Büsche geschleudert. Der Pkw der Unfallverursacherin blieb ebenso totalbeschädigt auf der Fahrbahn liegen. Der Großgmainer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Bad Reichenhall gebracht. Seine Beifahrerin, als auch die Unfallverursacherin blieben unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro. Die Feuerwehr Bischofswiesen rückte mit 27 Mann, die größtenteils bereit waren um am Gräberumgang teilzunehmen, zur Unfallstelle aus, um die Straße abzusperren bzw. den Verkehr zu lenken und ausgelaufene Betriebsmittel zu binden. Die beiden Pkw wurden durch den Abschleppdienst geborgen.

Aufgrund des schönen Wetters und regen Ausflugsverkehrs kam es während der polizeilichen Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung zu umfangreichen Stauungen auf der B20 in beide Fahrtrichtungen.

Pressemeldung: Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser