Neues vom Gemeinderat

Maximilians Reitweg wird verbreitert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bischofswiesen - Der Maximilians Reitweg verläuft zwischen dem Untersberg und dem Aschauerweiher. An manchen Stellen ist er ganz schön schmal. Bei Bischofswiesen soll sich das jetzt ändern:

Mit dem Kinderwagen spazieren gehen, dem Räumfahrzeug den Weg räumen oder nebeneinander Radeln und Ratschen? Das geht (noch) nicht überall auf dem Maximilians Reitweg. In Bischofswiesen soll sich das jetzt ändern,  denn zwischen der Forstdienststelle Winkl und dem Grundstück Breindlfeld (Richtung Hallthurmer Berg) soll der Weg verbreitert werden

So entschied der Gemeinderat auf der letzten Sitzung. Das Teilstück des Wanderweges ist circa 400m lang und an dieser Stelle recht steil und aktuell nicht barrierefrei. Zukünftig soll der Weg eine durchgehende Breite von 2 Metern aufweisen.

Erleichterung für die Mütter mit  Kinderwagen

Nicht nur Spaziergänger mit Kinderwagen dürfen sich über diese Entscheidung freuen. Die Gemeinde hat somit auch künftig vereinfachte Möglichkeiten den Weg zu pflegen und kann im Winter Schnee räumen.

"Der Maximilians Reitweg ist eine der wichtigsten Wanderwege in Bischofswiesen. Durch diese Verbreiterung kann er zukünftig auch als Winterwanderweg ausgewiesen werden und ist auch für Mütter mit Kinderwagen durchgehend im ganzen Jahr nutzbar", so der Kämmerer aus Bischofswiesen, Robert Mayr.

Die Kosten für die Baumaßnahme liegen zwischen 60.000 und 65.000 Euro. Mit der Bauausführung kann voraussichtlich ab Frühjahr 2017 gestartet werden.

Rubriklistenbild: © Petra Sobinger

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser