Bewährungsprobe für "Galileo"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Das Berchtesgadener Land dient als Versuchsgebiet für das Navigationssystem "Galileo". Ein simulierter Busunfall stellte das System und die Eisatzkräfte auf die Probe.

Auf verschiedenen Berggipfeln wurden sogenannte Versuchssender installiert, die die Satelliten darstellten, die noch gar nicht existieren.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Technisches Hilfswerk waren an der Großübung beteiligt.

Ein schweres Busunglück nach einer Kollision mit einem PKW auf der B305 im Bereich des Bergwerkparkplatzes war die realistische Übungsanahme für ein Szenario, das die mehr als 120 Einsatzkräfte der verschiedenen Hilfsorganisationen vor eine große Aufgabe stellte.

Einige Fahrzeuginsassen eingeklemmt, es gab viele Tote und Verletzte und so waren alle Einsatzkräfte bis zur Belastungsgrenze gefordert.

Bei Temperaturen unter 0 Grad kristallisierte sich schnell heraus, dass einige der Opfer aus dem Bus sich noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte selbst befreien konnten und nun hilflos in der gegen umherirrten.

Großübung mit "Galileo"

"Galileo" schaffte da schon zu Beginn des Einsatzes einen großen Vorteil: Die Einsatzleitung bzw. Leitstelle konnte schon während des Beginns in der Leitstelle sehen, wo sich welches Fahrzeug befindet und es punktgenau ans Ziel führen. Zusätzlich hatten die Einsatzleiter Geräte, mit denen sie Topografische Karten einsehen konnten, auf denen sowohl die Einsatzfahrzeuge als auch die einzelnen Einsatzkräfte punktgenau geortet und bestimmt werden konnten.

Zuletzt konnte jede Einsatzkraft mit seinem Gerät zum Beispiel ein Opfer markieren und so einen nötigen Rettungswagen an den Einsatzort lotsen. Alle diese Informationen liefen anschließend in der Einsatzzentrale der mobilen Einsatzleitung ein und konnten dort nach Priorität abgearbeitet werden.

Das ganze Projekt wurde durch das Fraunhofer-Institut begleitet und ist als Abschluss einer Studie für das "Galileo"-Projekt gedacht. Ab 2014 werden die ersten Satelliten für "Galileo" in den Orbit geschossen und man rechnet, dass das System dann recht zügig Einzug hält in den organisierten Rettungsdienst.

Aktivnews

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser