Betten für Olympia gesucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auf der Kunsteisbahn am Königssee sollen bei einer erfolgreichen Bewerbung die Bob-, Rodel- und Skeletonbewerbe der Olympischen Winterspiele 2018 stattfinden.

Berchtesgadener Land - Die Verantwortlichen der Münchner Olympia-Bewerbung suchen derzeit Hotelzimmer in der Region. Insgesamt 3000 Zimmer müssen rund um den Königssee zur Verfügung stehen.

Das sagt zumindest die Münchner Olympiabewerbungsgesellschaft. Die Hotels müssen aber mit mindestens zwei Sternen klassifiziert sein und dürfen nicht weiter als zehn Kilometer von der Kunsteisbahn am Königssee entfernt sein.

Rund 2400 Zimmer sind offenbar schon gefunden. Etwa 600 Zimmer brauche man noch, hieß es von der Bewerbungsgesellschaft.

Der Geschäftsführer der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH ist zuversichtlich, dass die noch fehlenden Zimmer noch zusammen kommen werden. Er appellierte an die Hoteliers, sich entsprechend klassifizieren zu lassen – also sich die nötigen Sterne zu holen.

In München und Garmisch-Partenkirchen ist man offenbar von der benötigten Zimmeranzahl noch deutlich weiter entfernt. Für die Bewerbung Münchens mit Garmisch-Partenkirchen und dem Berchtesgadener Land sollen insgesamt etwa 50.000 Zimmer „aufgetrieben“ werden. Nach offiziellen Angaben fehlen noch etwa 20.000.

Mehr zum Thema Olympiabewerbung:

BMW unterstützt Münchens Olympia-Bewerbung

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser