Wissenswertes zu Natur und Umwelt für große und kleine Ranger

Rekordjahr im Nationalpark Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Rekordzahlen für die Nationalparkverwaltung Berchtesgaden! Ab sofort ist auch ein neues Kursangebot verfügbar:

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Nationalparks Berchtesgaden haben im vergangenen Jahr bei über 1.000 Veranstaltungen rund 25.000 Besucher betreut. Allein im Bildungszentrum am Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ fanden rund 200 Veranstaltungen statt. Damit konnte die hohe Belegung aus der Eröffnungszeit erfolgreich fortgeführt werden. Besonders gefragt waren die stets ausgebuchten Ferienprogramme sowie Lehrerfortbildungen und Veranstaltungen für Schulklassen.

Fokus auf moderner Bildung

„Im Bildungszentrum erwartet die Teilnehmer in den ansprechend gestalteten Räumlichkeiten eine moderne Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Fokus auf ein freies und selbstentdeckendes Lernen“, erläutert Andrea Heiß, Leiterin des Sachgebietes Umweltbildung der Nationalparkverwaltung. Über 3.000 Besucher nahmen an den Angeboten für Individualbesucher im Wander- und Veranstaltungsprogramm teil, ein Plus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Spitzenreiter war die geführte Wanderung mit dem Titel „Auf zur Sennerin“ mit rund 120 Teilnehmern an einem Montag in der Hauptsaison. „Derart hohe Teilnehmerzahlen bedeuten natürlich eine große Herausforderung für unsere Mitarbeiter“, weiß Andrea Heiss. „Solche Ausnahmesituationen fangen wir mit zusätzlichen Mitarbeitern auf, um eine gute Betreuung aller Besucher sicher zu stellen.“

Spielerisch lernen

Einen steigenden Zulauf verzeichnete auch das interaktive Programmangebot im Gelände. Spielerisch vermittelt das Team der Nationalpark-Umweltbildung dabei naturwissenschaftliche Inhalte rund um den Nationalpark und seine Natur an Kinder und Jugendliche. Auch die wöchentlich stattfindenden Kindergruppen dürfen sich über steigenden Zulauf freuen. Dank der enormen Nachfrage der letzten Jahre wurde im vergangenen Herbst eine weitere Gruppe für sechs- bis neunjährige Kinder gegründet. Neben Fuchs-, Mankei- und Gamskindern streifen ab sofort auch die „Feuersalamander“ mit den Nationalparkmitarbeitern durch die heimische Natur. Naturnahe Erfahrungen und spannende Erlebnisse sensibilisieren die Kinder für die Natur und den Erhalt der Tier- und Pflanzenwelt - schließlich sind die Kinder, die "Erwachsenen von morgen".

Überregionale Auszeichnung

Zum dritten Mal wurde dem Sachgebiet Umweltbildung der Nationalparkverwaltung Berchtesgaden das Qualitätssiegel „Umweltbildung.Bayern“ des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz für weitere drei Jahre verlängert. Bereits seit Juli 2006 ist der Nationalpark ausgezeichneter Partner in einem bayernweiten Netzwerk zur Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Ab sofort ist das neue Wander- und Veranstaltungsprogramm für die bevorstehende Sommersaison unter www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de verfügbar.

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser