Wissenswertes zu St. Martin im Berchtesgadener Land

"Ich geh mit meiner Laterne" - St. Martin in Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Berchtesgadener Land - Das Martinsfest wird traditionell rund um den 11. November gefeiert. Auch im Landkreis Berchtesgadener Land:

Jedes im November ist es wieder so weit: "Ich gehe mit meiner Laterne...", erklingt es dann von vielen fröhlichen Kinderstimmen. Das Martinsfest wird traditionell rund um den 11. November gefeiert. Das Fest findet zu Ehren des Heiligen Martin von Tours statt und wird deutschlandweit, in der Schweiz, Österreich und auch in den Niederlanden und sogar in Schweden gefeiert. 

Der Martinstag wird von zahlreichen Bräuchen geprägt, darunter das Martinsgansessen, der Martinszug und das Martinssingen.

Wer war überhaupt St. Martin?

Es handelt sich um Martin von Tours, der 316 in Ungarn geboren wurde.  Auf Wunsch seines Vaters wurde Martin römischer Offizier, obwohl er selber große Zweifel an dieser Karriere hatte. Im Alter von 40 Jahren durfte er schließlich den Heerdienst verlassen. 

Von dieser Zeit an errichtete er Klöster und wurde zum Bischof von Tours geweiht. Er verchristlichte die Landbevölkerung und ist berühmt für die Teilung seines Mantels mit einem bedürftigen Bettler am Stadttor von Amiens.

Sankt Martin starb am 8. November 397 und wurde am 11. November beigesetzt. Der Tag seiner Beisetzung wird heute als Gedenktag an den Heiligen gefeiert.

Feierliche Andachten und Martinsumzüge

St. Martin im Stiftsland Berchtesgaden

Auch die Pfarrgemeinden feiern St. Martin mit feierlichen Andachten und Martinszumzügen. St. Martin ist übrigens  einer der bekanntesten Heiligen der katholischen Kirche und wird auch in der orthodoxen, anglikanischen sowie der evangelischen Kirche verehrt. Außerdem wurde 2005 zum Andenken Martin von Tours, dem Heiligen "ein Kulturweg des Europarats" gewidmet. Der Lichterbrauch geht übrigens auf die Bedeutung Martin Luthers in Thüringen zurück. Dieser hat am 10. November Geburtstag. An diesem Tag versammelten sich auf dem Erfurter Domplatz abends Kinder mit Papierlaternen, um dem Reformators zu gedenken.

Stiftsland Berchtesgaden

  • St. Andreas, Berchtesgaden: 10. November, 17 Uhr am Schlossplatz
  • St. Nikolaus, Markt Schellenberg: 10. November
  • Hl. Familie - Au, Berchtesgaden: 11. November, 16:30 Uhr, Sportplatz an der Schule

Pfarrgemeinde Ramsau

  • St. Sebastian: 11. November, 16.30 Uhr Martinsspiel in der Pfarrkirche anschließend Martinszug zum Kindergarten und dort Martinsfeuer

Pfarrverband Bischofswiesen, Strub, Winkl

  • Insulakirche: 11. November, 16:30 Uhr, Wortgottesdienst mit Martinsspiel und Laternenumzug
  • Winkl, 18:00 Uhr: Wortgottesdienst mit Martinsspiel und Laternenumzug

Pfarrgemeinde Laufen-Leobendorf

  • 17.00 Martinsfest des Kindergarten St. Agnes im Stadtpark Laufen
  • 17.00 Martinsfest des Kindergarten Leobendorf mit Martinszug 

Weitere Termine der Kindergärten

  • Mitterfelden, St. Raphael: 11. November, 17:30 Uhr St. Martinsfeier mit Laternumzug 
  • Aufham, Gemeindekindergarten, 11. November, 17:00 Uhr am Dorfplatz, Martinsspiel mit Laternenumzug und kleiner Feier
  • Karlstein, Kindertagesstätte Regenbogenland mit Hort, 11. November, 18:15 Uhr am Karlsthron

Selbstverständlich hat fast jeder Kindergarten seinen eigenen Martinsumzug mit den Kindern, von vielen haben wir aber leider die Aussage bekommen, dass sie das Datum nicht veröffentlicht haben wollen. 

Sollten Sie doch noch einen Gottesdienst oder einen Martinsumzug im Landkreis Berchtesgadener Land vermissen, der veröffentlicht werden soll, dann haben Sie in der Kommentarfunktion die Möglichkeit, diese Informationen zu ergänzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser