Bahnhof Berchtesgaden:

Neues Freizeitzentrum fast fertig

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Außen ist das Bahnhofsgebäude in Berchtesgaden bereits renoviert. Innen wird es auch bald weiter belebt.

Berchtesgaden - Während Berichte über eine Gerichtsverhandlung bezüglich des Berchtesgadener Bahnhofes für Verwirrung sorgten, präsentiert der künftige Betreiber jetzt die fast fertigen Räumlichkeiten.

Am 29. Oktober ist es soweit, dann hat Berchtesgaden eine neue Freizeitattraktion für alle Altersklassen. "Wir eröffnen unser Kegel- und Bowlingcenter mit Bayrish Pub 'Watz' am Donnerstag, den 29. Oktober um 17 Uhr", strahlt Betreiber Klaus Satra. Noch ist zwar genug zu tun, aber der Termin steht und die Neugier der Bevölkerung steigt. Denn erst kürzlich wurde darüber berichtet, dass zwei geplante Spielhallen nun doch nicht im Bahnhof einziehen werden. "Das Thema ist schon lange vom Tisch", weiß Satra. Er setzt seine Pläne schon seit längerem um.

Noch deutet am Bahnhof Berchtesgaden nichts auf eine baldige Eröffnung des Kegel- und Bowlingcenters hin.

Konkret entstehen im ersten Stock des Bahnhofsgebäudes vier Kegelbahnen, vier Bowlingbahnen und zwei Micro-Bowlingbahnen - "die sind kürzer und schmäler", so Satra. Der Hintergedanke ist dabei, dass auch Kindergeburtstage im neuen Center gefeiert werden können. Denn zwischen dem Bayrish Pub im Erdgeschoss und dem Kegel- und Bowlingcenter gibt es im Zwischengeschoss einen Veranstaltungsraum mit 60 Sitzplätzen, digitaler Ausstattung und Bar. "Dort können Geburtstage gefeiert oder Veranstaltungen abgehalten werden", erklärt der Betreiber seine Idee. "Wir haben unzählige Vereine im Berchtesgadener Tal, die haben nicht alle ein großes Vereinshaus."

Nicht nur die Jugend freut sich, dass es bald ein neues Nachtlokal mit bayerischer Gastronomie in Berchtesgaden gibt. "Auch die Kegel- und Bowlingvereine können die Eröffnung kaum erwarten", freut sich Klaus Satra. In zehn Tagen ist es soweit.

cz

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser