Schülerforschungszentrum Berchtesgaden

"Baustein der regionalen Bildungslandschaft"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Forschen, Talente entdecken und fördern, soziale Kompetenz. Das Schülerforschungszentrum in Berchtesgaden ist mehr als "nur" ein Forschungszentrum zum Lernen

"Das Schülerforschungszentrum Berchtesgaden ist ein wesentlicher Baustein der regionalen Bildungslandschaft“, so die Stimmkreisabgeordnete Michaela Kaniber bei ihrem letzten Informationsbesuch. Zusammen mit dem wissenschaftlichen Leiter Prof. r. Peter Hubwieser und Geschäftsführer Christoph Geistlinger besprach Kaniber abgeschlossene wie laufende Projekte und befasste sich dabei vor allem mit weiteren Fördermöglichkeiten.

Als Mitglied des Ausschusses des Bayerischen Landtages für Wissenschaft und Kunst genießt das Schülerforschungszentrum für die Abgeordnete höchste Aufmerksamkeit. "Die Arbeit nicht nur für und mit Schulen, sondern gerade die Öffnung für alle Arten von interessierten Gruppen und die Erweiterung der Öffentlichkeitsarbeit ist ein wichtiger Schritt zur weiteren Entwicklung der Einrichtung", so Kaniber.

Schaffung eines Talentzirkels

Im Mittelpunkt steht dabei zunächst die Schaffung eines sogenannten Talent Zirkels, der jungen Menschen praxisorientiert Hilfe bei der Berufswahl ermöglichen soll. Vor allem für Lehrberufe soll durch konkretes, bedarfsorientiertes Handeln die Entscheidungsfindung erleichtert werden. Auf diese Weise können die angehenden Auszubildenden Stärken entdecken oder vertiefen und so neben theoretischen Informationen durch praktische Erfahrungen ergänzen.

Top-MINT-Berchtesgaden

Auch die Förderung begabter Schüler ist dem Forschungszentrum ein besonderes Anliegen: Mit dem Projekt Top-MINT- Berchtesgaden wird es ein spezielles Programm zur Begabtenförderung auflegen, das in der bewährten Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München Begabungen vor allem im naturwissenschaftlichen Bereich stützt und entwickelt.

"Es freut mich besonders und verdient höchsten Respekt, dass das Schülerforschungszentrum nicht nur forscht, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur sozialen Entwicklung leistet", so Kaniber. Denn im Rahmen ihres Besuches traf Kaniber mit einer Flüchtlingsgruppe zusammen, die gerade den Abschluss ihres ersten Deutschkurses im Schülerforschungszentrum feierten. "Das Erlernen der deutschen Sprache ist der wichtigste Schritt zu einer erfolgreichen Integration", zeigte sich Kaniber mit den Leitern des Hauses einig.

Quelle: Büro Michaela Kaniber

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser