Entlastung für die Seelsorger

Neuer Verwaltungsleiter beim Stiftsland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Entlastung für Pfarrer und Seelsorger: Das Erzbischöfliche Ordinariat München hat sich entschieden, die neue Stelle ist besetzt. 

Nach Aussage des Erzbischöflichen Ordinariats München übernimmt Michael Koller zum 1. August 2016 die Stelle des Verwaltungsleiters des PV Stiftsland Berchtesgaden mit insgesamt 20 Wochenstunden. "Herr Koller ist vielseitig engagiert und bereits seit Jahren ehrenamtlich am Aufbau und der Entwicklung des Pfarrverbandes beteiligt", so die die Begründung für diese Entscheidung. 

Umfangreiches Einstellungsverfahren

Nachdem am 22. November 2015 im Rahmen der Kooperationsvereinbarung der Kirchenstiftungen und der Gründung des Haushaltsverbundes zum 1. Januar 2016 die Voraussetzungen für diese Stelle geschaffen wurden, konnte die Stelle für Berchtesgaden durch das Ressort Personal im Erzbischöflichen Ordinariat ausgeschrieben werden. 

Von den sieben eingegangenen Bewerbungen wurden drei Kandidaten zum Vorstellungsgespräch mit dem Abteilungsleiter für die Verwaltungsleiterstellen, Herrn Herbert Hauser, und dem Leiter des Pfarrverbandes Stiftsverband Berchtesgaden Dr. Thomas Frauenlob, eingeladen. Michael Koller erreichte den ersten Platz auf der Dreierliste. 

Kooperation mit dem Staatsministerium

Damit Michael Koller weiterhin in Teilzeit als Lehrer an der Realschule im Rupertiwinkel, Freilassing, tätig sein kann, wurde mit dem Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, ein Kooperationsvertrag geschlossen werden.

Ziele und Aufgaben

Ziel und Aufgaben von Michael Koller wird sein, Priester und pastorale Mitarbeiter von Verwaltungsaufgaben zu entlasten, damit diese mehr Zeit zur eigentlichen Seelsorge haben. Der Verwaltungsleiter entlastet den Leiter des Pfarrverbandes in der Verwaltung der Seelsorgeeinheit und verantwortet diese mit ihm zusammen. 

Ihm wird die Leitung in wirtschaftlichen, baulichen und organisatorischen Fragen vom Pfarrverbandsleiter delegiert. Ebenso leitet und führt der Verwaltungsleiter die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Haushaltsverbundes und trägt die Verantwortung, dass Personal-, Verwaltungs- und Finanzaufgaben sachgerecht erledigt und umgesetzt werden. 

Der Verwaltungsleiter ist beim Erzbischöflichen Ordinariat angestellt und qua Amt stellvertretender Kirchenverwaltungsvorstand der Kirchenstiftungen. Er nimmt an Besprechungen des Pastoralteams teil, um eine enge Abstimmung zwischen seelsorgerlichen Zielen und deren organisatorischen Konsequenzen zu gewährleisten.

Als Mitarbeiter des Erzbischöflichen Ordinariates hält er engen Kontakt zu den zuständigen Stellen der Diözesanverwaltung.

Pilotprojekt

Die neue Verwaltungsleiterstelle gehört zu einem Pilotprojekt, dass im März 2015 vom Diözesansteuerausschuss beschlossen wurde. Der Ausschuss hatte beschlossen, zukünftig flächendeckend Verwaltungsleiterstellen einzurichten, um Priester und pastorale Mitarbeiter von Verwaltungsaufgaben zu entlasten, damit diese mehr Zeit zur eigentlichen Seelsorge haben. 

Für die Einführungsphase wurden neun Pilotprojekte ausgesucht, von denen eines der PV Stiftsland Berchtesgaden ist. 

Rubriklistenbild: © Freie Wähler - Gemei nde Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser