Gemeinsamer Austausch zwischen ehrenamtlichen Helfern im Bereich Asyl und dem Haus der Berge

Eine lebenswerte Welt hinterlassen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Die Bildungsangebote des Nationalparks sind so vielfältig wie unsere Natur. Ziel der Bildungsarbeit ist die Förderung eines nachhaltigen Lebensstils, so dass wir zukünftigen Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen.

Deshalb wollen wir auch Personen mit Migrationshintergrund die heimische Natur näherbringen und sie darüber hinaus für die Themen Natur und Naturschutz sensibilisieren.

Die Landkreis-Koordinationsstelle ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer im Bereich Asyl, die Caritas Berchtesgadener Land und das Haus der Berge Berchtesgaden laden daher am Freitag, den 16. September um 17 Uhr die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Bereichs Asyl zum gemeinsamen Austausch und Kennenlernen ins Bildungszentrum, Haus der Berge ein.

Das kostenlose Bildungsprogramm des Nationalparks steht sowohl Einzelbesuchern als auch Gruppen zur Verfügung. In den Räumlichkeiten des Bildungszentrums Forschen, Werken und Kochen, das Wanderprogramm nutzen oder für eine Gruppe individuelle Führungen im Gelände buchen: die Möglichkeiten sind zahlreich!

Bei einem kleinen Imbiss in der Wiesenküche wird Gelegenheit sein, eigene Ideen zu entwickeln und konkrete Angebote zu besprechen.

Anmeldung und Information unter Telefon 08651 / 773 – 431 oder per Email: ehrenamt-asyl@lra-bgl.de

Presse-Information Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © Nationalparkverwaltung BGD

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser