Gegen die Demutshaltung

Nach dem Handydaumen nun der Smartphonenacken?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Vor allem junge Berufstätige, die nicht nur in der Arbeit sondern auch ständig in der Freizeit mit gesenktem Kopf auf Tablet und Smartphone schauen laufen Gefahr, dauerhaft schwere Haltungsschäden zu bekommen.

Da wir inzwischen mehr Zeit mit Smartphone und Tablet verbringen, als zuvor mit Büchern, hat sich auch die Belastungssituation für die Nackenmuskulatur geändert. Denn: die Zugmomente auf die Nackenmuskulatur ändern sich deutlich, sobald der Kopf aus der horizontalen Mittellage geneigt wird. Schlimmer ist jedoch die statische Dauerhaltung. 

Gefährliche Demutshaltung

Laut Deutscher Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), lässt sich dieses Phänomen auf den Kopf-Neigungswinkel 45 Grad zurückführen, der durch die gesenkte Kopfhaltung entsteht.

Statt dem Gewicht von vier bis sechs Kilogramm Kopfgewicht, drücken dann zusätzlich circa 20 Kilogramm auf die Halswirbelsäule

. Dementsprechend groß ist dadurch die sogenannte Demutshaltung für Nacken, Schultern und Rücken.

Stechende Schmerzen in Armen und Gelenken, ein "steifer Hals" sowie Verspannungen können die Folge sein. Sogar vor Langzeitfolgen wie Arthrose oder Haltungsschäden wird gewarnt.

Bewegung - Bewegung - Bewegung

BGLand24.de hat Jens Bönsch (Berchtesgaden), Diplom Sportlehrer und Sporttherapeut gefragt, wie man am Besten vorbeugen kann. "Gegen den sogenannten Smartphonenacken helfen eigentlich nur zwei Dinge. Am Besten natürlich: Handy oder Smartphone öfter einfach mal weglegen", so der Sporttherapeut. Und ergänzt: "Außerdem gibt es zwei einfache Übungen: Bei der ersten stützt man sich sitzend mit den Ellbogen auf den Oberschenkeln auf , streckt den Hals und bewegt den Kopf langsam gegen die Schwerkraft auf und ab. Bei der zweiten Übung drückt man mit den Daumen von unten gegen das Kinn und bewegt den Kopf gegen den Widerstand auf und ab. Drei Minuten pro Tag sind völlig ausreichend.

Weitere Tipps für eine gesunde Rückenhaltung sowie weitere hilfreiche Übungen finden sie unter www.dgou.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser