Bewegende Abendveranstaltung

Scheck über 22.000 Euro an Dolphin Aid

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Scheckübergabe an Kirsten Kuhnert

Berchtesgaden - Zwei Tage lang sahen die Berchtesgadener rot. Und schwarz, blau oder auch orange. Der Grund: das Fit for Rescue Event im Markt war in vollem Gange:

Das dritte Fit for Rescue Event war wie erhofft ein voller Erfolg. Insgesamt 380 Lehrgangsteilnehmer nahmen an den zwei Veranstaltungstagen insgesamt sieben unterschiedliche Trainingsangebote war. 

Frühzeitiges Ende

Obwohl der Samstag aufgrund des Unwetters zum Schutz aller Teilnehmer bereits gegen 16 Uhr frühzeitig beendet werden musste, zeigten sich alle Teilnehmer restlos begeistert. 

Eine anfängliche Enttäuschung aufgrund des frühzeitigen Endes konnte Geschäftsführer Bruno Schmitz der S-GARD Schutzkleidung mit einemkleinen Geschenk für alle Teilnehmer auffangen: Freikarten für das Fit for Rescue Event im kommenden Jahr auf Rügen! 

Thomas Huber spendet Einnahmen

Bereits am Freitagabend überreichte Thomas Huber die Einnahmen von seinem Vortrag "Sehnsucht" Torre in Höhe von 1.925 Euro an die Veranstalter. Die Summe wird beiden Kindern auf ihre Konten gutgeschrieben.

Voller Erfolg: Die Abendveranstaltung

Dann endlich begann die langersehnte Abendveranstaltung an dem veröffentlicht werden konnte, welche Spendeneinnahmen zusammengekommen sind. Keiner wusste, wie voll es im Kongresshaus werden sollte. Um 20 Uhr war klar: Der Saal ist bis auf den letzten Platz ausverkauft!

Zunächst erfolgten die Siegerehrungen. Während der darauffolgenden Grußworte, bei denenKirsten Kuhnert, die Gründering von Dolphin Aid den Anfang machte, wurde die Stimmung immer emotionaler und bewegter. Auch Bürgermeister Franz Rasp und der 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Thomas Pfnür zeigten sich in ihrer Rede mehr als nur beeindruckt.

Bruno Schmitz, der Geschäftsführer der S-Gard Schutzkleidung bedankte sich nochmals beim ganzen Team. "Wir sind als Fremde gekommen und gehen als Freunde", so sein Feedback.

Großes Finale: Die Tombola

Dann endlich erfolgte die lang erwartete Tombola. Die zehn Toppreise wurden durch Lena Bönsch und Sebastian Schelbert, die im kommenden Jahr an der Delphintherapie teilnehmen dürfen, persönlich gezogen. Der erste Preis wurde hierbei von einer Familie aus Berchtesgaden gewonnen. Zur Freude aller konnte Bruno Schmitz einen Scheck in Höhe von 22000 Euro an den Dolphin Aid Geschäftsführer Friedhelm Broeker überreichen.

Frank Gerhards, Trainer und Organisator drückte ebenfalls nochmal seinen Dank aus: "Wir danken allen Helfern die dazu beigetragen haben, das diese Veranstaltung einen so tollen Stellenwert erreicht hat. Die Planungen für 2017, wenn die Veranstaltung auf Rügen stattfinden wird, haben bereist begonnen."

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser