Arbeit in luftiger Höhe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In luftiger Höhe haben Arbeiter eine Starkstromleitung über dem Gewerbegebiet Gartenau in Berchtesgaden erneuert.

Berchtesgaden - Im Juli ist eine Firma im Gewerbegebiet Gartenau bei Berchtesgaden ausgebrannt. Nun haben Spezialisten die durch die große Hitze schwer beeinträchtigten Starkstromleitungen erneuert.

Am 29. Juli war gegen 4 Uhr morgens ein Großbrand ausgebrochen, der von einem Großaufgebot an Einsatzkräften aus Bayern und Österreich über Stunden bekämpft werden mussten. Der Einsatz wurde durch die Hochspannungsleitung, die direkt über das Brandobjekt verläuft, erheblich behindert. Zeitweilig war die Gefahr groß, dass durch die Flammeneinwirkung das in über 40 Meter Höhe laufenden Stromkabel nachgeben und zu Boden stürzten könnte. Das passierte glücklicherweise nicht.

Nun, nachdem die Brandruine vollständig abgerissen wurde, lässt der Energieerzeuger die geschädigten Starkstromkabel in schwindelerregender Höhe auswechseln. Für die Arbeiten musste die Starkstromleitung vom Netz genommen werden und auch die Wanderwege und Straßen entlang der Falllinie der Kabel gesperrt werden. Die Kosten für die Erneuerung muss voraussichtlich die Versicherung der vom Brand zerstörten Firma zahlen.

Gartenau: Starkstromleitung ausgebessert

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser