15-Jährige aus Klamm gerettet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Marktschellenberg - Eine schwierige Rettungsaktion löste der Unfall einer 15-jährigen Österreicherin in der Almbachklamm aus.

Die 15-Jährige war mit einer Wandergruppe zu Fuß durch die Almbachklamm unterwegs und spielte mit anderen Jugendliche am Ufer der Almbachklamm auf den Felsen. Dabei rutschte das Mädchen so unglücklich ab, dass sie mit ihrem Fuß zwischen den Felsen eingeklemmt wurde und sich selbst nicht mehr befreien konnte. Auch mit Hilfe ihrer Begleiter, ließ sich der Fuß nicht mehr befreien.

Der alarmierte Rettungsdienst schickte daraufhin die Feuerwehren Marktschellenberg und Berchtesgaden zum Unfallort. Außerdem wurde die Bergwacht Marktschellenberg gerufen.

Kurz nach Eintreffen der Feuerwehrler konnte die junge Frau mit Hilfe von Brechstangen, Holzkeilen und Muskelkraft aus ihrer misslichen Lage befreit werden, sodass die herbeigeschafften Hebekissen und weiteren Bergungsmittel nicht benötigt wurden.

Bilder aus der Klamm

Der Notarzt der Bergwacht Marktschellenberg musste die junge Frau, die einen schweren Schock und Verletzungen unbestimmten Grades am Fuß erlitt, notärztlich versorgen, bevor sie mit dem Hubschrauber „Christoph 14“ am variablen Tau aus der Klamm gerettet und ins Tal geflogen werden konnte.

Im Tal angekommen, wurde das Mädel in das Berchtesgadener Krankenhaus gebracht.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser