Weichenstellung für den Wahlkampf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Klausur

Bad Reichenhall - Knapp sechs Monate vor der Oberbürgermeisterwahl hat die Freie Wählergemeinschaft (FWG) wichtige Weichen für den Wahlkampf gestellt.

Zusammen mit dem Kandidaten der FWG Martin Knabenreich wurde zwei Tage lang an den wichtigen Bad Reichenhaller Themen gearbeitet. Dazu zogen sich die Mitglieder des Beirats zwei Tage lang mit dem OB-Kandidaten Knabenreich in die entspannte Atmosphäre des Bildungshauses St. Rupert in Traunstein zurück. Dem Beirat gehören unter anderem die Stadträte und der Vorstand der FWG sowie der langjährige Oberbürgermeister Wolfgang Heitmeier an.

„Mit der OB-Wahl bringen wir auch Themen in die Bad Reichenhaller Politik, die zu lange ausgesessen wurden“, kündigt der FWG-Vorsitzende Friedrich Hötzendorfer an. Als Beispiel nennt Hötzendorfer die Bereiche Stadtmarketing, Wirtschaft, Tourismus und städtische Finanzen. In neun verschiedenen Themenbereichen erarbeitete OB-Kandidat Knabenreich gemeinsam mit dem Beirat Ideen und Lösungsvorschläge für drängende Probleme. „Ich bin begeistert, wie konkret und realistisch unsere Ansätze sind“, so Knabenreich nach der Klausur. „Ich bin mir sicher, dass wir die Bad Reichenhaller mit intelligenten Ideen überzeugen können“. Weitere in der Klausurtagung besprochene Bereiche waren Jugend und Familie, Kultur, Sport, Energie und Verkehr.

Im nächsten Schritt werden die Themen jetzt intern vertieft und weiter ausgearbeitet. Ab Mitte Oktober bietet Martin Knabenreich offene Gespräche mit Bad Reichenhaller Bürgern an. Die Ergebnisse dieser Gespräche fließen ebenfalls in das Wahlprogramm ein, kündigt Martin Knabenreich an: „Wir bieten ein aktives Mitmachen an. Gute und zukunftsweisende Ideen der Bad Reichenhaller Bürger nehmen wir gerne in unser Programm auf!“

Hoetzendorfer

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser