Ausbildungsende erhöht die Arbeitslosenquote

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Beinahe 4000 Menschen sind derzeit im Bereich der Arbeitsagentur Traunstein arbeitslos. Grund für die Zunahme der Arbeitslosenzahlen ist vor allem das Ausbildungsende im August.

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Traunstein beträgt im August 2,8 Prozent, das sind 3779 Menschen. Im Vergleich zu Juli sind 232 Menschen mehr in der Arbeitsvermittlung gemeldet, das entspricht einem Anstieg um 6,5 Prozent. Im Jahresvergleich konnte die Anzahl der arbeitslosen Menschen um 4,0 Prozent gesenkt werden, das heißt, es sind 159 Menschen. Die einzelnen Landkreisquoten: Traunstein 2,7 Prozent und Berchtesgadener Land 2,9 Prozent.

1468 arbeitslose Menschen sind älter als 50 Jahre, darunter 956, die älter sind als 55 Jahre. Diese Altersgruppe stellt 38,8 Prozent des Gesamtbestandes. 41 Menschen mehr als im Juli waren ohne Erwerbstätigkeit, im August 2011 waren es nur 4 mehr.

430 Menschen unter 25 Jahren waren im August gemeldet, das sind 147 mehr als im Vormonat und zeigt einen Anstieg zum Juli von 51,9 Prozent. Im August 2011 waren es 35 weniger, das bedeutet eine Steigerung um 8,9 Prozent im Vorjahresvergleich.

Der Anteil der unter 20-Jährigen an dieser Gruppe beträgt wegen des Schul- und Ausbildungsendes wieder 22 Prozent, wohingegen er in der ersten Jahreshälfte zwischen 14 und 18 Prozent ausmachte. Diese Entwicklung wird sich in den beiden nächsten Monaten durch Ausbildungsbeginn und Schulbeginn wieder normalisieren. Erfahrungsgemäß sind noch bis Ende September Abmeldungen in Ausbildung und bis November Abmeldungen in ein Studium zu erwarten.

Der Anteil der Langzeitarbeitslosen beträgt im August 24,8 Prozent, das sind 939 Menschen. Im Vormonat waren es 39 weniger, im Vorjahr 17 weniger.

1528 Menschen meldeten sich erstmals oder wieder arbeitslos, ein Anstieg um 324 verglichen mit Juli. Davon kamen 640 aus Erwerbstätigkeit, 413 aus Ausbildung und Qualifizierung, und 459 aus Nichterwerbstätigkeit. Den 1528 Zugängen stehen 1 288 Abmeldungen gegenüber, das sind 47 mehr als im Vormonat. Hiervon gingen wiederum 461 in Erwerbstätigkeit, 253 in Ausbildung und 479 in Nichterwerbstätigkeit.

Der Stellenbestand ist mit 1478 Angeboten um 35 geringer als im Juli; der Stellenzugang liegt mit 568 jedoch um 59 höher als im Vormonat. Dies zeigt die hohe Dynamik des Angebots, ein gutes Drittel der Stellen wird jeden Monat ausgetauscht. Bei der Stellenanalyse zeigen sich drei Berufsbereiche, in denen es mehr Angebote als arbeitslos Gemeldete dieser Fachrichtungen gibt: Kunststoff- und Holzherstellung mit 49 Angeboten, gegenüber 42 Angehörigen dieser Berufsgruppe. Bei den Mechatronik, Energie und Elektroberufen stehen 90 Angebote 82 Bewerbern gegenüber und bei den Innen- und Ausbauberufen ist das Verhältnis von Bewerbern zu Angeboten 59:64. In allen Bereichen der Hotel- und Gaststättenberufe haben Bewerber sehr gute Aussichten, es sind im August 231 Stellen offen.

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein beträgt im August 2,7 Prozent, das sind zwei Prozentpunkte mehr als im Juli. 2 374 Menschen sind arbeitslos gemeldet, das sind 192 Menschen mehr als im Juli und 106 weniger im Vorjahresvergleich.

Unter den 2 374 sind 316 (Vorjahr 271) Jüngere unter 25 Jahren und 75 Jugendliche unter 20 Jahre. Im Juli waren es noch 193 unter 25 Jahren, darunter 38 unter 20 Jahren Die Dynamik in der Gruppe der unter 25-Jährigen (U25) wird deutlich bei der Gegenüberstellung der 297 Neumeldungen im Monat zu den 170 Abmeldungen.

Unter 871 angebotenen Stellen sind 139 Angebote aus dem Gastgewerbe, darunter 71 Neuzugänge. 73 Angebote im Gesundheits- und Sozialwesen und 106 aus dem verarbeitenden Gewerbe. Durch Hotels und Gaststätten kommen trotz laufender Saison Stellenmeldungen die sofort zu besetzen sind; auch vereinzelt bereits Stellenzugang für die Wintersaison. Zur Verbesserung des Fachkräfteangebots beteiligt sich der Arbeitgeber-Service an HoGa-Börsen in Karlsbad/Tschechien, Berlin und Polen in den Monaten September und Oktober.

Landkreis Berchtesgadener Land

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Berchtesgadener Land liegt im August bei 2,9 Prozent. 1405 Menschen waren gemeldet, 40 mehr als im Vormonat und 53 weniger als im Vorjahresvergleich, als die Quote noch bei 3,1 Prozent lag.

Unter den 1405 sind 114 Jüngere unter 25 Jahren darunter 20 unter 20 Jahre. Im Vormonat waren es 24 junge Menschen weniger. Der Anteil dieser Altersgruppe am Gesamtbestand beträgt 8,1 Prozent, die isolierte Arbeitslosenquote 1,8 Prozent. 550 ältere über 50 sind gemeldet, ein Anstieg um 14 Menschen im Vergleich zu Juli, und um 8 Menschen weniger im Vorjahresvergleich. Der Anteil von 39,1 Prozent an der Gesamtheit wird tendenziell noch steigen, nach wie vor haben ältere Bewerber längere Arbeitslosenzeiten als jüngere.

Auf den Landkreis Berchtesgadener Land entfallen im August 553 Abmeldungen aus Arbeitslosigkeit, gegenüber 490 im Vormonat. Darunter waren 145 Kunden der Agentur und 48 Kunden des Jobcenters. 193 davon nahmen eine Arbeit auf, 116 gingen in Ausbildung oder Qualifizierung, 208 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab und 36 gaben sonstige Gründe an oder machten hierzu keine Angabe.

Pressemitteilung Agentur für Arbeit Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser