Forstunfall: Mann unter Eiche eingeklemmt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall/Nonn - Ein 61-Jähriger ist am Samstag bei Baumfällarbeiten im Nonner Unterland unter einer rund hundert Jahre alten Eiche eingeklemmt und schwer verletzt worden.

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rotem Kreuz mussten den Mann per Hebekissen und Greifzug befreien und danach mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Klinikum Traunstein fliegen.

Der Mann und sein 22-jähriger Sohn waren mit Baumfällarbeiten am ehemaligen Alpenhotel Fuchs beschäftigt, als der Vater unter einer rund 100 Jahre alten und rund einen Meter dicken Eiche eingeklemmt wurde. Der Sohn lief sofort zum nahen Wohnhaus und setzte von dort aus einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Traunstein gegen 10.40 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall, den Löschzug Karlstein und das Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notarzt zum Unfallort schickte.

Die Retter schafften es, den Mann relativ rasch und schonend per Hebekissen, Greifzug und Motorsäge zu befreien. Notarzt und Rettungsassistenten übernahmen währenddessen bereits die medizinische Erstversorgung. Die Besatzung des nachgeforderten Rettungshubschraubers „Christoph 14“ konnte direkt an der Unfallstelle landen, den Patienten übernehmen und zum Klinikum Traunstein fliegen. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mit vier Fahrzeugen vor Ort und rund eine Stunde lang gefordert.

Kurz nach 14 Uhr wurde bei Baumfällarbeiten in Oberjettenberg (Gemeinde Schneizlreuth) ein Mann am Auge verletzt. Eine Rettungswagen-Besatzung des Reichenhaller Roten Kreuzes und die Notärztin von „Christoph 14“ versorgten den Patienten und flogen ihn danach zum Salzburger Landeskrankenhaus.

Pressemeldung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser