Ein einzigartiges Vorzeigeprojekt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Es ist ein absolutes Vorzeigeprojekt: Seit Oktober werden Lernvideos von 9- bis 12-Jährigen produziert - auf Tablet-Computern. Jetzt wird das Ganze öffentlich vorgestellt:

Für die teilnehmenden Reichenhaller Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren ist es nichts Aufregendes mehr: Sie produzieren Lernvideos zu unterschiedlichen Themen: So erklären Zofia, Anna und Sonja die Metamorphose der Raupe. Magda und Klara berichten direkt vom Eiffelturm über das Pariser Wahrzeichen. Elisa verblüfft in ihrem Video mit einem Trick zum Neuner-Einmaleins. Und Urban und Tim zeigen im Video, warum Vogeleier nicht rund sind – sondern eben eiförmig. Es geht in den Lernvideos eben nicht nur um Schulthemen, sondern um alles, was die Kinder interessiert und was sie auch gerne anderen zeigen möchten.

Nachdem die Kinder vom Oktober letzten Jahres bis zum Januar an sechs Workshops und ebenso vielen Projektarbeitsnachmittagen teilgenommen haben, haben sie in den letzten beiden Monaten kostenlose Workshops angeboten: Eingeladen wurde so im Haus der Jugend Kinder vom „Kids' Day“ ein Video über den Kids's Day zu drehen. Bei den zwei Seminaren im Seminarraum des BIMS e.V. wurden sogar nicht nur Gleichaltrige, sondern auch Erwachsene eingeladen.

Die Teilnehmer/innen an den Workshops – sie waren von 8 bis 65 Jahren alt – waren sichtlich erstaunt. Die Kinder können ja nun nicht nur „ein bisschen drehen und schneiden“, sondern erklärten und probierten mit ihren Gästen verschiedene Formen des Trickfilms, die Screencast-Technik und auch die Greenbox-Technik aus. Mit Hilfe der letztgenannten Technik können Videos produziert werden, bei denen die Teilnehmer auf einmal auf einem Vulkan stehen oder im Weltraum schweben. Das Verfahren kann man sonst beispielsweise im Deutschen Museum oder im Bavaria Filmstudio kennen lernen, da es herkömmlich produziert ziemlich kompliziert ist.

Projekt wird von Medienpädagogen verfolgt

Was für die Teilnehmer/innen inzwischen Routine ist, ist derzeit im deutschsprachigen Europa einzigartig. Das Projekt „Ich zeig es Dir – HOCH 2“ des BIMS e.V. in Reichenhall ist eines von zehn Projekten, das deutschlandweit aufgrund des innovativen und neuartigen Ansatzes im Rahmen der Projektförderung „Peer3“ ausgewählt wurde, vom deutschen Familienministerium finanziert und vom Münchner Medieninstitut JFF betreut wird. Deshalb wird der Projektverlauf und die -Ergebnisse auch von Medienpädagogen und anderen Experten verfolgt und erschienen u.a. Berichte darüber in den österreichischen „Medienimpulse“ sowie dem deutschen Medienpädagogik Praxisblog.

Am Ende des Projekts möchten nun alle Beteiligten zu einer Projektpräsentation einladen. Persönliche Einladungen der Teilnehmer/innen gingen schon den Bürgermeister, die Redaktionen und Stadträte. Die Teilnehmer/innen freuen sich sehr, dass mit Stadtrat Kantsperger schon eine prominenter Gast zugesagt hat. Interessant wird die Veranstaltung für alle sein, die sich für die Videoproduktion interessieren, sich für neuartige medienpädagogische Arbeiten interessieren oder einfach so neugierig sind, was in Reichenhall passiert.

Teilnehmer präsentieren ihre Werke

Am Freitag, den 15. März, ab 17 Uhr werden die Teilnehmerinnen am Projekt im Haus der Jugend eine Auswahl der Projektarbeiten und Ergebnisse vorstellen. Es wird viele Videos zu sehen geben. Und es wird auch eine Buchneuerscheinung zu „guten Lernvideos“ erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Auch werden ausgewählte Ergebnisse der Begleitforschung der Technischen Universität Graz unter der Leitung von Dr. Martin Ebner gezeigt. Und außerdem freuen sich alle darauf, das nächste Projekt des BIMS e.V. vorzustellen, das den spannenden Titel „Monster in der Kurstadt“ trägt und für das noch Unterstützung gesucht wird. Die Teilnahme an der Projektpräsentation ist natürlich kostenlos, sofern möglich, wird um eine kurze Anmeldung gebeten, damit die Veranstalter besser planen können.

Pressemitteilung BIMS e.V.

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser