Schwarze Nacht mit schwarzen Cocktails

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bild von der ersten schwarzen Nacht v.l. Maximilian Lederer, Landrat Georg Grabner, Sigi Walch, Michaela Kaniber, Georg Wetzelsperger und Tobias Zech

Bad Reichenhall - Die Junge Union lädt zum gemütlichen Abend in toller Atmosphäre ein: Auch politisch Unentschlossene oder Uninterressierte sind im Salin willkommen!

Die Kreisvorsitzende der CSU Michaela Kaniber kandidiert erstmals für einen Sitz im Bayerischen Landtag und setzt dabei auf eine moderne und direkte Art der Kommunikation. Dazu gehören auch neue Veranstaltungsformen: Zu deren Unterstützung lädt die Junge Union Berchtesgadener Land am Freitag, dem 2. August, zur „Schwarzen Nacht“ ins Reichenhaller Salin. Dort besteht die Gelegenheit, den lauen Sommerabend mit kühlen Getränken und ungezwungenen Gesprächen in angenehmer Atmosphäre zu genießen. Als Gäste haben sich neben der Landtagskandidatin auch andere Politiker aus der Region angesagt, unter anderem Landrat Georg Grabner.

Schon im vergangenen Jahr fand der Testlauf statt: Die Schwarze Nacht in der Rauchkuchl in Berchtesgaden war ein voller Erfolg. Nunmehr macht die Veranstaltungsreihe Station in Bad Reichenhall und hat wiederum eine ideale Örtlichkeit gefunden: Das Salin ist schon architektonisch ein echtes Kleinod, erfreut sich bei Alt und Jung großer Beliebtheit und setzt von der Ausrichtung her ganz auf das Genießen bei Essen und Trinken. Dies erweist sich als äußerst passend, richtet sich doch die Schwarze Nacht eben an genau das bunt gemischte Publikum, das auch sonst das Salin besucht. Alle jungen und junggebliebenen Besucher sind herzlich eingeladen, das Wochenende genussvoll einzuläuten.

Anknüpfen möchte die JU BGL an den Erfolg des neuen Salin-Clubbing und wird sich daher an der Machart dieser Veranstaltungsreihe orientieren. Für das leibliche Wohl ist von Seiten des Salin-Teams rund um die Chefs Ernst Esterer und Manuel Lechner bestens gesorgt. Für die musikalische Umrahmung zeichnet Andreas Greinhofer als DJ Soundbär verantwortlich, der mit allseits beliebter Musik die richtigen Töne treffen wird. Zur Bewerbung der Veranstaltung greift die JU übrigens auf das von Horst Seehofers facebook-Party erprobte Konzept zurück und lädt vor allem über die sozialen Netzwerke zur Schwarzen Nacht.

Bei schönem Wetter wird am Freitag auch die Terrasse des Salin zur Verfügung stehen, die mit ihrem edlen südländischen Charme pünktlich zum Beginn der Sommerferien echte Urlaubsgefühle aufkommen lässt. Als Begrüßungsgetränk wird beim Empfang ein schwarzer Cocktail gereicht.

Landtagskandidatin Michaela Kaniber, selbst noch im JU-Alter, freut sich derweil auf einen angenehmen Abend: „Ich finde die Gelegenheit super, gemeinsam mit der Jungen Union eine wirklich lockere Veranstaltung mit einzigartigem Flair zu machen. Ich freue mich schon auf interessante Gespräche mit möglichst vielen Menschen aus unserer Region.“ Die Gespräche können, müssen sich aber freilich nicht um Politik drehen. Schließlich soll es ein gemütlicher Abend werden, bei dem sich nicht nur überzeugte „Schwarze“, sondern gerade auch parteipolitisch ungebundene oder politisch uninteressierte Gäste rundum wohl fühlen sollen.

Wer Lust bekommen hat und mitfeiern möchte, ist recht herzlich eingeladen: Beginn ist am Freitag, dem 2. August um 20 Uhr im Reichenhaller Salin. Einlass ist ab 18 Jahren. Der Eintritt beträgt 4 Euro und wird in voller Höhe zu Gunsten der von der Flut betroffenen Hochwasseropfer aus dem Berchtesgadener Land gespendet.

Pressemitteilung Junge Union Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser