Mehr Wissen über die EU vermitteln

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: der Vorsitzende Lutz Feiler, das Vorstandsmitglied Walter Soraruf und die drei stellvertretenden Vorsitzenden Manfred Weißenberger, Stefan Wieneke und Manfred Soraruf.

Bad Reichenhall - Europa den Bürgern näher bringen - dessen nahm sich die Europa-Union Berchtesgadener Land jetzt an. Das Hauptthema war natürlich Griechenland.

Natürlich war am vergangen Samstag, als die Europa-Union Berchtesgadener Land bei strahlendem Sonnenschein in der Bad Reichenhaller Fußgängerzone über die Europäische Union informierte, das beherrschende Thema: Die aktuelle Schuldenkrise, insbesondere Griechenland und der damit verbundene Euro-Rettungsschirm. Doch zur Freude der anwesenden Vorstandsmitglieder der Europa-Union äußerten viele Passanten auch Ihre Zufriedenheit gegenüber der Europäischen Union.

Die aktuelle Berichterstattung über die Schuldenkrise einiger EU-Mitgliedsstaaten war der ausschlaggebende Grund für die Europa-Union im Berchtesgadener Land, die Bürger über die Europäische Union in Form von Info-Ständen zu informieren. „Was die Boulevard-Medien in den letzten Monaten so geschrieben haben, ist für uns unerträglich. Man tut ja gerade so, als sei Europa ein Schreckensgespenst, welches uns allen Unheil bringt. Die großen Errungenschaften Europas – Frieden, Reisefreiheit, Währungsunion und vieles mehr – bleiben dabei völlig auf der Strecke und werden mittlerweile leider als reine Selbstverständlichkeit angesehen.“, so der stellvertretende Vorsitzende der Europa-Union Stefan Wieneke am Rande des Info-Standes.

Gerade viele ältere Besucher des Info-Standes äußerten Ihre Zustimmung zum vereinten Europa, da diese in jungen Jahren noch ein anderes Europa erlebt hatten, welches vom Krieg geprägt war. „Wir sind erfreut, dass wir heute so viele positive Resonanzen bekommen haben, im Anbetracht der Stimmungsmache der letzten Wochen hatten wir offen gesagt nicht damit gerechnet.“, ergänzte Manfred Soraruf, ebenfalls stellvertretender Vorsitzender.

„Uns von der Europa-Union gefällt auch nicht alles was in Brüssel gemacht wird, aber sehr wohl sind wir glühende Anhänger des Grundgedankens der Europäischen Union: Frieden und Wohlstand für ganz Europa.“ Mit diesen Worten brachte Walter Soraruf die Motivation der Europa-Union zum Ausdruck, weiterhin für ein vereintes Europa zu kämpfen.

Der weitere stellvertretende Vorsitzende der Europa-Union Manfred Weißenberger kündigte weitere Info-Stände in den nächsten Wochen im gesamten Landkreis an. Man wolle damit die Bürger im Berchtesgadener Land von den Vorzügen der europäischen Einheit überzeugen. Vorsitzender Lutz Feiler zog am Ende der Info-Veranstaltung ein positives Resümee: „Wir haben heute viele interessante Gespräche mit den Bürgern geführt, dabei viele zustimmende Worte, aber auch konstruktive Veränderungswünsche gehört. Wir freuen uns auf die kommenden Info-Stände.“ Als nächstes wird die Europa-Union in Freilassing Station machen.

Pressemitteilung Europa Union BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser