Malteser verschenkten Rosen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In Bad Reichenhall, Berchtesgaden und Freilassing freuten sich Senioren über eine Rose von Malteser Mitarbeiterin Brigitte Hutterer

Bad Reichenhall/Landkreis -  Am 1. Oktober wurde der Internationale Tag des älteren Menschen gefeiert. Das nahmen die Malteser zum Anlass, Senioren mit einer Rose zu beschenken.

In Bad Reichenhall, Berchtesgaden und Freilassing verteilten die Mitarbeiter des Hilfsdienstes die Blumen als Zeichen der Wertschätzung der älteren Generation. Die Beschenkten reagierten überrascht und sehr erfreut auf die unerwartete Geste. „Das ist mal nett, eine Blume als Geschenk für uns Ältere“, freute sich eine Frau.

Mit der Blumenaktion wollen die Malteser darauf aufmerksam machen, dass die Erfahrung der älteren Generation ebenso wie das vielfältige ehrenamtliche Engagement von Senioren für das Zusammenleben unverzichtbar sind. Außerdem treten die Malteser dafür ein, dass ältere Menschen mit Hilfe passender sozialer Dienstleistungsangebote möglichst lange unabhängig und selbstbestimmt in ihrer vertrauten Wohnumgebung leben können. „Ältere Menschen sollen in der Gesellschaft integriert bleiben und ihre Selbständigkeit und Würde lange erhalten können“, so Michael Soldanski, Dienststellenleiter der Malteser in Bad Reichenhall. Darum seien soziale Dienstleistungsangebote nötig, die genau auf die Bedürfnisse der Senioren zugeschnitten sind. Einen solchen Dienst bieten auch die Malteser an, etwa durch Mahlzeitendienst, einen Hausnotruf und einen Fahrdienst für behinderte und betreuungsbedürftige Menschen. Darüber hinaus schenken die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Besuchs- und Begleitungsdienstes einsamen Menschen Zeit und Aufmerksamkeit.

Pressemitteilung Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser