Unwetter entlädt sich im BGL

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Jede Menge zu tun hatten am Mittwochabend die Feuerwehrkräfte im BGL. Das Unwetter verwandelte kleine Bäche in reißende Ströme, Keller und Straßen wurden überflutet.

Das Unwetter schob sich vom Chiemgau in Richtung Berchtesgadener Land und entlud sich in der Region des Hohen Göll und des Rossfeldes.

Starke Unwetter gingen am frühen Mittwochabend auch über Berchtesgaden nieder. Plötzliche Wassermassen ließen Bäche und Flüsse anschwellen, der Regen war teils so stark, dass Autofahrer am Fahrbahnrand stoppen mussten, da die Sicht nicht mehr gegeben war. Es bildeten sich mancherorts knietiefe Wasseransammlungen, da die Kanalisation das Wasser nicht mehr aufnehmen konnte. Neben dem Regen war es der Wind, der Baugerüste umwarf und Äste auf die Straße beförderte. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz.

Schwere Unwetter über Berchtesgaden

Unwetterbilder aus dem BGL

Laut Aktivnews strömten am Obersalzberg große Wassermassen zu Tal. Die freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden musste das Jugenddorf Buchenhöhe sichern, denn aus einem Rinnsal wurde ein reißender Strom und überschwemmte die gesamte Siedlung. Rund 70 Einsatzkräfte waren hier über Stunden im Einsatz.

Auch die Feuerwehren aus Königssee, Schönau und Ramsau mussten zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. So ging zum Beispiel eine Mure auf die Kreisstraße BGL19 ab, weitere Keller und Straßen wurden überflutet.

Sturzflut vom Hochkalter

Die Regenmassen verwandelten auf der Nordseite des Hochkalters auch den Klausbach in eine reißende, dunkelbraune Flut.

Sturzflut vom Hochkalter

Die Sturzflut riss große Mengen an Wurzeln, Holz und Erdmassen mit sich. Über Schäden an Brücken oder Wanderwegen ist bis dato allerdings nichts bekannt.

vod

Haben Sie auch Bilder vom Unwetter gemacht? Dann schicken Sie sie uns, an redaktion@ovb24.de. Die Bilder werden dann hier im Artikel veröffentlicht.

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser