Viele Unfälle, viele Verletzte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Bei Verkehrsunfällen sind am Samstag und Sonntag im Landkreis mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Die Zusammenfassung des BRK BGL:

Unfall nach Schwächeanfall

Kurz nach 16 Uhr mussten Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei in die Ettenbergerstraße nach Marktschellenberg ausrücken, wo ein 73-jähriger Einheimischer vermutlich wegen des schwülwarmen Wetters einen Schwächeanfall erlitten hatte. Der Mann war daraufhin bergauf nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, gegen die Steinmauer geprallt und mit seinem Auto umgekippt. Ersthelfer und Feuerwehrleute befreiten ihn aus seinem Auto. Nach erster Einschätzung von Notarzt und Rettungsassistenten kam der 73-Jährige leicht verletzt davon; er wurde zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht. Da zunächst angenommen wurde, der Mann sei in seinem Auto eingeklemmt, schickte die Leitstelle Traunstein die Feuerwehren Berchtesgaden und Marktschellenberg zum Unfallort. Die Feuerwehr war mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort, unter anderem auch, um die Straße für die Dauer der Bergung zu sperren. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Radfahrer prallen mit Schafe zusammen

Ein Ehepaar aus Oberndorf, 52 und 50 Jahre alt, fuhr mit Fahrrädern in Leobendorf von der Seestraße in Richtung Haarmoos. In einer Gefällstrecke querten unvermittelt drei Schafe die Fahrbahn. Die beiden Radfahrer, die keine Schutzhelme trugen, konnten den plötzlich auftauchenden Tieren nicht mehr ausweichen und prallten mit den Schafen zusammen. Sie wurden bei dem Zusammenstoß nicht unerheblich verletzt. Beide wurde nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz anschließend in das Krankenhaus nach Oberdorf gebracht. Gegen den Besitzer der Schafe, der nicht für deren sichere Umzäunung bzw. Verwahrung gesorgt hatte, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Motorradfahrer bei Frontal-Crash schwer verletzt

Gegen 18.50 Uhr wurde ein 26-jähriger Kradfahrer aus Ainring bei einem missglückten Überholmanöver auf der Staatsstraße 2104 kurz vor dem Freilassinger Freibad schwer verletzt. Der Mann war laut Polizei mit seinem Motorrad in Fahrtrichtung Schönram unterwegs und setzte zum Überholen an. Offenbar übersah er dabei das entgegenkommende Auto einer 19-jährigen Frau aus Trostberg. Er stieß mit dem Auto zusammen, wurde über den Wagen geschleudert und blieb schwer verletzt auf der Straße liegen. Ersthelfer kümmerten sich um den Ainringer und die beiden leicht verletzten Frauen im Auto und setzten einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Traunstein zunächst das Freilassinger Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notarzt zum Unfallort schickte. Die Einsatzkräfte forderten zum Abtransport des Kradfahrers den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ und zum Abtransport der Autofahrerin und ihrer 20-jährigen Beifahrerin den Freilassinger Krankenwagen nach. Der 26-Jährige wurde zum Klinikum Traunstein geflogen, die beiden durch Glassplitter leicht verletzten Frauen brachte die Krankenwagen-Besatzung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Beamte der Freilassinger Polizei nahmen den Unfallhergang auf. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 14.000 Euro. Die Staatsstraße war rund eine halbe Stunde vollständig gesperrt.

Radfahrerin (68) leicht verletzt

Am Sonntag gegen 9.50 Uhr stießen in der Nähe des Gasthauses Oberstein in der Scheffauer Straße in Marktschellenberg ein Auto und eine 68-jährige einheimische Radfahrerin zusammen, wobei die Radlerin nach erster Einschätzung der Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes leicht verletzt und deshalb zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht wurde. Die Frau wurde später zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall verlegt.

Autofahrerin übersieht Motorrad

Am Sonntagmittag gegen 11.15 Uhr stießen in Bischofswiesen ebenfalls ein Auto und ein Motorradfahrer zusammen, wobei der Unfall wesentlich glimpflicher ausging. Laut Polizei übersah eine 22-jährige in Bischofswiesen lebende Autofahrerin einen 46-jährigen Motorradfahrer aus Traunstein, der sich auf der B20 zwischen Ortsausgang Bischofswiesen und Umgehungsbrücke in der Fahrbahnmitte zum Abbiegen in ein Anwesen eingeordnet hatte. Der Pkw erfasste das Motorrad und der Motorradfahrer stürzte. Anschließend stieß die Frau ihren Wagen noch gegen die rechte Leitplanke. Der Motorradfahrer wurde nach erster Einschätzung der Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes nur leicht verletzt, jedoch vorsichtshalber in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht. Die Frau blieb bis auf einen Schock unverletzt. An den beiden neuwertigen Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Zwölfjährige stürzt mit Fahrrad

Gegen 13.30 Uhr wurde in Berchtesgaden in der Bergwerkstraße ein zwölfjähriges Mädchen bei einem Radsturz am Kopf verletzt. Das Kind musste notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden.

BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser