50.000 Euro von der Landesregierung

Bayerische Landesstiftung fördert Baudenkmäler in Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Berchtesgadener Land - Mit insgesamt 50.000 Euro fördert die Bayerische Landesstiftung Baudenkmäler in Berchtesgaden, Freilassing, Fridolfing und Laufen

Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat bei seiner jüngsten Sitzung Zuschüsse in Höhe von insgesamt rund 50.000 Euro für die Sanierung zweier Baudenkmäler in Fridolfing und Laufen sowie für die Instandsetzung zweier Anwesen in Berchtesgaden bzw. Freilassing bewilligt, so die Stimmkreisabgeordnete Michaela Kaniber.

Generationenerhalt

Über diese Wertschätzung des kulturellen Reichtums unserer Heimat freue ich mich sehr. Der Freistaat unternimmt dankenswerterweise große Anstrengungen, um dieses wertvolle Erbe für unsere Bürgerinnen und Bürger, für unsere zahlreichen Touristen und vor allem auch für die kommenden Generationen zu erhalten.“ 

Förderung von vier Bauwerken

Die von der Landesstiftung bereitgestellten Fördermittel beinhalten 15.000 Euro für die Instandsetzung der Friedhofsmauer an der katholischen Nebenkirche St. Johann in Fridolfing, 5.300 Euro für die Sanierung des Glockenturms der Schlosskapelle Maria Schnee in Triebenbach, 17.000 Euro für die Sanierung eines historischen Anwesens in Berchtesgaden und 12.600 Euro für die Instandsetzung der Fassade eines historischen Anwesens in Freilassing

Kulturschätze mit überregionaler Bedeutung

„Die Bayerische Landesstiftung unterstreicht mit ihrer Entscheidung nicht nur die regionale Bedeutung unserer charakteristischen Baudenkmäler, sondern sie betont auch den überregionalen Stellenwert unserer Kulturschätze“, sagte Michaela Kaniber, die auch Mitglied des Landtagsausschusses für Wissenschaft und Kunst ist.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser