In den Berchtesgadener Alpen

Felssturz am Hohen Göll

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Zum Glück ist die Westwand am Hohen Göll derzeit noch menschenleer: Dort hat es kürzlich nämlich einen Felssturz gegeben.

Naturgewalten können nur zum Teil kontrolliert werden: Das zeigt ein aktueller Fall vom Hohen Göll. In der dortigen Westwand hat sich ein größerer Felssturz ereignet. Nach bisherigen Informationen hat sich das Ganze vermutlich im Laufe der vergangenen Woche ereignet.

Am Fuß der riesigen Wand sind eine Menge frischer Gesteinsschutt und massive Felstrümmer entdeckt worden. Etwa 150 Höhenmeter über dem Schuttkegel befindet sich die Abbruchstelle. In der steilen Schlucht darunter hängt noch allerlei loses Material. Es ist davon auszugehen, dass es noch runter kommen wird.

Die Göll-Westwand und das Endstal sind momentan noch völlig menschenleer. Dadurch hat es auch keine Verletzten gegeben. Das berichtet die Bayernwelle.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser