Auszeichnung für Auszubildende im Berchtesgadener Land

Berchtesgadener Azubis unter den Besten Oberbayerns

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgadener Land - Wieder einmal erhielten die besten Ausbildungsabsolventen am Starnberger See eine Auszeichnung. Dabei waren auch zwei Azubis aus dem Raum Berchtesgadener Land dabei. 

Als Beste ihres Ausbildungsberufs in ganz Oberbayern haben zwei Jugendliche von Unternehmen aus dem Berchtesgadener Land ihre Lehre abgeschlossen: Barbara Söldner lernte Industriekauffrau bei der Kiefel GmbH in Freilassing und Maximilian Zehetmeier absolvierte seine Ausbildung zum Gießereimechaniker bei der MAFO Systemtechnik AG in Teisendorf. 

Die IHK für München und Oberbayern hat beide mit 118 weiteren Top-Azubis der Winterprüfungen 2014/2015 und der Sommerprüfung 2015 aus ganz Oberbayern bei einer Feierstunde auf der MS "Starnberg" auf dem Starnberger See ausgezeichnet. Der Teisendorfer Zehetmeier erreichte in seinem Ausbildungsberuf gleichzeitig das beste Ergebnis in ganz Bayern.

Insgesamt waren in Oberbayern 18.677 Kandidaten zu den Abschlussprüfungen in 183 verschiedenen Berufen angetreten. Rund 91 Prozent der Teilnehmer haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet. Als Top-Absolventen in ihrem Ausbildungsberuf, die auch mit der Note "sehr gut" abgeschlossen haben, wurden bei der IHK-Feier 120 Jugendliche aus ganz Oberbayern ausgezeichnet und für ihre hervorragenden Leistungen geehrt.

"Sie haben bewiesen, dass Sie – allem Prüfungsdruck zum Trotz – in der Lage sind, sich mit Ihrem erworbenen Wissen und Können erfolgreich durchzusetzen", sagte IHK-Präsident Eberhard Sasse. Die erfolgreichen Auszubildenden hätten dabei auch gezeigt, dass sie wüssten, worauf es im Berufsleben ankommt: "Mit Beharrlichkeit und Fleiß zu arbeiten, um ein Ziel zu erreichen", so der IHK-Präsident bei der Übergabe der Ehrenurkunden an die Besten.

Sasse dankte den Ausbildern in den rund 10.000 oberbayerischen Ausbildungsbetrieben aus Industrie, Handel und Dienstleistungen. "Sie investieren Zeit, Geduld und Kraft und geben ihre wertvollen Erfahrungen an die Jugend weiter", sagte der IHK-Präsident. Ebenfalls dankte Sasse den 7.700 ehrenamtlichen IHK-Prüfern in Oberbayern. "Ohne sie wäre ein betriebs- und wirtschaftsnahes Prüfungswesen nicht denkbar", lobte Sasse den Einsatz in den Prüfungsausschüssen der dualen Ausbildung.

Pressemeldung Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern

Zurück zur Übersicht: Landkreis BGL

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser