Habemus conductorem

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der neue künstlerische Leiter der Bad Reichenhaller Philharmonie heißt Christoph Adt.

Bad Reichenhall - Er ist 55 Jahre alt, verheiratet, Dirigent, hat drei erwachsenen Kinder und im kommenden Jahr leitet der die künstlerischen Geschicke der Bad Reichenhaller Philharmonie.

Die Rede ist von Christoph Adt. Der Professor und stellvertretende Leiter der Musikhochschule München ist in Stuttgart geboren und unterrichtet seit 13 Jahren in München angehende Dirigenten, Schul- und Kirchenmusiker. "Es war immer mein Wille, fest bei einem Orchester zu sein", gab der 55-Jährige am Freitagvormittag bei seiner Vorstellung zu.

Ab 1. Dezember wird dieser Wunsch war. Adt wird dann für ein Jahr die künstlerischen Geschicke der Bad Reichenhaller Philharmonie leiten. "Meine Arbeit in München werde ich zurückfahren müssen, aber aufgeben werde ich sie nicht", erklärte der Dirigent, der momentan eine hektische Zeit durchmacht. "Das Programm für 2012 muss raus", lächelte er.

Intendant Stephan Hüfner, Geschäftsführer Frank Starke, Christoph Adt, Richard Griß und Roland Richter, MdL, freuen sich über die erfolgreiche Lösung.

Derzeit hat er einen Berater-Vertrag und arbeitet zusammen mit der Intendanz und dem bisherigen Chefdirigenten Thomas Mandl die Spielzeit 2012 aus. Soviel verriet er vorab: "Ich habe ein großes Herz für zeitgenössische Musik." Natürlich ist dem 55-Jährigen bewußt, dass er die Programme nicht dahingehend komplett umstellen kann, aber zu Altbewertem wird sich 2012 sicher ein bisschen zeitgenössische Musik mischen.

"Wir sind glücklich, zufrieden und blicken nach vorne", strahlte der Vorstand des Trägervereins der Bad Reichenhaller Philharmonie, Richard Griß. "Wir haben jetzt einen hochkarätigen erstklassiken Musiker und einen sympathischen Menschen in unserem Team."

Christoph Adt wird das Orchester für ein Jahr leiten. Das Auswahlverfahren für einen neuen Chefdirigenten läuft. Ob der dann auch Christoph Adt heißen könnte, wollten die Verantwortlichen nicht verraten. 2012 will er auf alle Fälle signifikante Präsenz in Bad Reichenhall zeigen. Auch die Zusammenarbeit mit der Musikhochschule München wird weiter vertieft. Junge Dirigenten, Sänger und Instrumentalisten sollen die Chance bekommen, mit der Philharmonie aufzutreten. So hat Bad Reichenhall eine bezahlbare Attraktion und die aufstrebenden Künstler die Möglichkeit, Praxisluft zu schnuppern. "Eine Win-Win-Situation", sind sich die Verantwortlichen einig. Auch, da die Rückmeldungen der Musiker nach einem Workshop mit Adt sehr, sehr positiv waren.

Sein erstes Konzert wird Adt im Juli dirigieren, ansonsten tritt er erst nach dem Abschied von Thomas Mandl im November in den Vordergrund.

Christine Zigon

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser