Verkehrsforum Berchtesgadener Land

Grenzverkehr: Gibt es eine Lösung für die Schiene?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Für die Flüchtlinge gibt es Sonderzüge. Die Pendler können in Richtung Salzburg auf den Schienenersatzverkehr zurückgreifen.

Bad Reichenhall - Der Flüchtlingsstrom von Salzburg nach Freilassing hat den Bahnverkehr fest im Griff. Deshalb diskutiert auch das Verkehrsforum Berchtesgadener Land am Abend über eine mögliche Lösung.

Wie kann die weitere Entwicklung im Zugverkehr zwischen Salzburg und Freilassing aussehen? Das ist die Hauptfrage mit der sich die Teilnehmer am Montagabend beschäftigen werden. Bis 12. Oktober wird es keine Verbindungen zwischen Freilassing und Salzburg geben. Aussichten und Möglichkeiten für eine Wiederaufnahme zumindest der S-Bahnverbindungen sollen diskutiert werden, wobei die Normalisierung im Berufspendler- und Schülerverkehr zwischen unserer Region und Salzburg von besonderem Interesse ist. Dazu sollen auch eventuelle Ersatzlösungen z.B. über zusätzliche Busverbindungen sowie die Frage nach Ersatz bzw. Nutzung von Zeitkarten auf anderen Verkehrsmitteln erörtert werden.

Beim Dauerthema IC Königssee sollen die Auswirkungen von bereits angekündigten – durch Bauarbeiten bedingten - Verspätungen und Ausfällen des IC über Wochen im Oktober und November/Dezember auf der Strecke zwischen Freilassing und Berchtesgaden besprochen werden. Das Verkehrsforum wird außerdem beraten, wie die in der Vergangenheit oft nicht ausreichende Information der Fahrgäste u.a. zum Schienenersatzverkehr verbessert und sichergestellt werden kann.

Das Monatstreffen des Verkehrsforums Berchtesgadener Land findet am Montag um 18.30 Uhr im Hotel Avalon in Bad Reichenhall statt.

Strom von Flüchtlingen reißt nicht ab

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser