Über die Feuerwehrleiter zum Drehort

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Über die Stufen der Drehleiter geht es in luftige Höhe zu den Dreharbeiten für das Filmprojekt der Jugendfeuerwehr Berchtesgadener Land, mit dem eine Kurzfilm-Reihe entsteht.

Diese Reihe zielt darauf, sich präsentieren zu können in Funk und Fernsehen und in der Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Sie wird ebenso für die eigene Ausbildung, für die Brandschutzerziehung in den 3. Klassen der Grundschulen, für das Angebot von Nachmit-tagsbetreuungsstunden in den offenen Grundschulen und vieles mehr bereit stehen.

„Die Mutprobe“, so der Titel des Trailers, den die Teisendorfer Jungendfeuerwehr unter Leitung von Jugendwart Michael Schmölz mit seinem Team für diese Reihe drehten. Ein zufällig vorbeikommender Passant dient dabei als Mitspieler. Bei ihm misst eine Sanitäte-rin (bereitgestellt vom BRK-Bereitschaft Teisendorf) den Normalpuls in Ruhestellung. Dann geht es mit ihm im Korb der Feuerwehrleiter in die luftige Höhe von 15 mtr und die Sanitäterin misst nun ein zweites Mal den situationsbedingt um einiges höheren Puls. Da-rauf steigt ein „mutiger“ Jungfeuerwehrler direkt über die Drehleiter in den Korb hinauf und zeigt beim anschließenden Messen des Pulses, dass er diese „Mutprobe“ bestens im Griff hat.

Muss der junge Teisendorfer für seine Szene zum Dreh beim Aufstieg über die Leiter in den Korb der Teisendorfer Drehleiter ein gehöriges Maß an Mut und Schwindelfreiheit mitbringen, so wartet das Film- und Fototeam bereits auf der zweiten Leiter (bereitge-stellt von der Wehr aus Freilassing) ebenso in schwindelnder Höhe, dabei spektakuläre Aufnahmen zu bekommen.

Der erfahrene Filmemacher Pit Zuckowski schrieb für die Teisendorf und alle restlichen 21 Gruppen der Jungendfeuerwehr im Berchtesgadener Land jeweils nach den Vorgaben des „Arbeitskreises Drehbuch“ (geleitet von Kreisjugendwart Hans Grabner) einen eigenen Regieplan, den die jeweilige Feuerwehr mit den notwendigen „Schauspielern“, Requisiten und Gerätschaften vorzubereiten hat. Am Drehtag geht es nach einer nochmaligen Be-sprechung und Aufbereitung dann an die filmische Umsetzung. Nach und nach wird Pit Zuckowski den Sommer über mit den Jugendfeuerwehren diese Szenen abdrehen und zu einem Gesamtwerk verarbeiten.

Filmprojekt der Jugendfeuerwehr

Rosi Fürmann

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser