BRK-Wasserwacht rettet zwei Schwimmer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Die BRK-Wasserwacht musste während der vergangenen Tage gleich zweimal mit Rettungsbooten in Not geratene Schwimmer retten.

Ein erschöpfter Junge drohte die Höglwörther See unterzugehen und eine Schwimmerin wurde am Abtsee vom Unwetter überrascht.

Am 9. Juli rettete der Wachdienst der BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Bad Reichenhall am Höglwörther See einen siebenjährigen Jungen vor dem Ertrinken. Der Bub war zusammen mit mehreren Kindern mit einem Surfbrett vom Bad zum Wasserfall gepaddelt und dort am Ufer zurückgeblieben. Sein besorgter Vater meldete sich daraufhin an der Wachstation der Wasserwacht, die den Jungen mit dem Fernglas schwimmend im Wasser sichtete und feststellte, dass er wegen Erschöpfung bereits kurz untergegangen war. Er wurde sofort mit dem Rettungsboot abgeholt und ans sichere Ufer gebracht.

Am 17. Juli musste der Wachdienst der BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Laufen-Leobendorf eine Schwimmerin retten, die nachmittags am Abtsee von einem aufziehenden Sturm überrascht worden war. Die Einsatzkräfte holten die Frau mit ihrem Rettungsboot ab und brachten sie an Land. Aufgrund des bereits recht hohen Wellengangs hätte sie das sichere Ufer vermutlich aus eigener Kraft nicht mehr erreicht.

Pressemeldung BRK

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser