Blutspendedienst kommt am Samstag nach Aufham

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Anger/Aufham - 10,2 Prozent der Bevölkerung: Menschen aus Anger und Aufham sind die fleißigsten Blutspender im Berchtesgadener Land.

Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) kommt erstmals an einem Samstag in den Landkreis: Am 24. April zwischen 11 und 16 Uhr besteht in der Schule Aufham die Möglichkeit zur freiwilligen Blutspende. „Mit 10,2 Prozent der Bevölkerung waren die Bürger in Anger und Aufham 2009 die fleißigsten Blutspender“, lobt Edi Schmid vom ehrenamtlichen Organisationsteam der BRK-Bereitschaften. In Aufham fanden 2009 insgesamt vier Spendetermine statt, bei denen 435 Blutspender, darunter 27 Erstspender erfasst und 405 verwertbare Konserven gewonnen wurden.

Die Zahl der Spendewilligen konnte zum Vorjahr um 45 Prozent gesteigert werden. Das meiste Blut wird für die Behandlung von Krebskranken benötigt. Erst an zweiter Stelle folgen andere interne Erkrankungen und Unfallverletzungen. Trotz zahlreicher Versuche der Medizin und der Pharmaindustrie ist es bisher nicht gelungen, ein entsprechendes Spenderblut künstlich herzustellen. Dabei sind statistisch gesehen 80 Prozent der Deutschen mindestens einmal im Leben auf eine Blutspende angewiesen. Schmid: „Dieses Blut muss jedoch zuvor gespendet werden - freiwillig und unentgeltlich.“ Nach wie vor benötigen die Krankenhäuser Bayerns täglich 2.500 Blutkonserven.

Pressemeldung BRK Rosenheim

Rubriklistenbild: © PA

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser