Mehrere Bikerunfälle im Landkreis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Aufgrund des schönen Wetters zum Start ins Wochenende, waren am Freitag viele Motorradfahrer auf den heimischen Straßen unterwegs - leider nicht ohne Folgen:

Aufgrund des schönen Wetters zum Start ins Wochenende waren am Freitag besonders viele Motorradfahrer auf den heimischen Straßen unterwegs, jedoch nicht ohne Folgen: Gleich mehrmals mussten Rotes Kreuz, Feuerwehr und Polizei zu Unfällen mit verletzten Bikern ausrücken; die Beteiligten hatten aber fast alle Glück im Unglück und kamen leicht bis mittelschwer verletzt davon.

Sturz eines Dänen

Um 13.30 Uhr wurde ein 54-jähriger Biker aus Dänemark bei einem alleinbeteiligten Sturz auf der Rossfeldstraße mittelschwer verletzt. Das Rote Kreuz brachte ihn nach notärztlicher Erstversorgung ins Unfallkrankenhaus Salzburg. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte der Mann auf Höhe der Enzianbrennhütte. Laut Polizei geriet der talwärts fahrende Biker In einer Linkskurve nach rechts auf das Bankett, wo er die Kontrolle über sein Motorrad verlor und stürzte. Sowohl Motorrad als auch Fahrer überschlugen sich mehrfach. Der Fahrer hatte Glück, da er nur knapp an einem Baum vorbeiflog. Touristen, die den Unfall mitbekamen sowie Holzarbeiter und eine motorradfahrende Ärztin leisteten Erste Hilfe und setzten den Notruf ab. Nach Versorgung durch den Notarzt wurde er mit mittelschweren Verletzungen durch das BRK ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht. Am Motorrad entstand Totalschaden.

Unfall in Freilassing

Gegen 16.10 Uhr krachte es in der Reichenhaller Straße in Freilassing: Laut Polizei war ein 49-jähriger Kradfahrer stadteinwärts unterwegs, als ein Auto nach links in Richtung Heideweg abbiegen wollte und dabei den Motorradfahrer übersah. Der Biker stürzte beim Zusammenstoß und musste vom Roten Kreuz mit leichten Verletzungen in die Kreisklinik Freilassing gebracht werden. Die Freiwillige Feuerwehr reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Der Sachschaden beträgt laut Polizei insgesamt etwa 5.000 Euro.

Lkw-Fahrer aus Tirol übersehen

Gegen 16.15 Uhr wollte ein 27-jähriger Angerer von der A8 an der Anschlussstelle Piding Nord ausfahren. Als er in die B20 einfuhr musste er verkehrsbedingt anhalten, was ein dahinter fahrender 44-jähriger Lkw-Fahrer aus Söll in Tirol übersah: Der Österreicher fuhr auf den Pkw auf, wodurch die Beifahrerin des Angerers leicht verletzt wurde. Das Rote Kreuz brachte sie in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Laut Polizei entstand an beiden beteiligten Unfallfahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens zu leichten Verkehrsbehinderungen und einem leichten Rückstau auf die Autobahn.

Motorradfahrer (79) angefahren

Um 19.20 Uhr wollte eine 58-jährige Italienerin in der Anton-Winkler-Straße in Bad Reichenhall vom rechten Fahrbahnrand anfahren. Dabei übersah sie einen von hinten kommenden 79-jährigen Motorradfahrer aus Bischofswiesen. Der Biker stürzte beim Zusammenstoß und wurde leicht verletzt. Das Rote Kreuz brachte ihn nach medizinischer Erstversorgung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Sein Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Laut Polizei entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Da der Tank des Motorrads beschädigt wurde und auslief, forderten die Rettungsassistenten die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall zur Fahrbahnreinigung nach.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser