Das Radlkino landete auf Platz 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Voller Erfolg für das KLJB-Radlkino in Ainring.

Berchtesgadener Land - Die Katholische Landjugendbewegung BGL hat mit ihrem Radlkino den 1. Platz des Bayerischen Landjugendförderpreises erreicht.

Bei der Verleihung des Landjugendförderpreises im Rahmen der Landesversammlung der KLJB Bayern wurde das nachhaltige Kinoevent der lokalen Landjugendgruppen mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Die Laudatio für die Preisträger kam von Landtagspräsidentin Barbara Stamm.

2012 hatten die Jugendlichen der vier Ortsgruppen im Berchtesgadener Land - Anger, Laufen, Teisendorf und Thundorf/Straß - in Eigenregie ein „Radlkino“ geplant, gebaut und veranstaltet. Unter dem Titel „RADLprojekTOUR“ verbirgt sich eine Filmvorführung, für welche die benötigte Energie nur durch Muskelkraft erzeugt wird. Das geschieht durch eine eigens durch die Jugendlichen erdachte Konstruktion, in die neun handelsübliche Fahrräder eingespannt werden. Mit den Hinterrädern wird über zwei lange Rollen eine Lichtmaschine angetrieben, die das „Wadlschmalz“ in elektrische Energie umwandelt, die für eine Kinoveranstaltung genutzt werden kann.

Für die Entwicklung und erfolgreiche Umsetzung dieser pfiffigen Idee wurden sie nun vom Förderverein innovativer Landjugendarbeit in Bayern (Filib e.V.) mit dem 1. Platz und einem Preisgeld in Höhe von 1.250 Euro gewürdigt. Die Verleihung fand im Zuge der Landesversammlung der KLJB Bayern am Petersberg nahe Dachau statt.

Das Kino zurück ins Dorf gebracht

Die Juroren lobten insbesondere das Bemühen der Gruppe, das Kino zurück ins Dorf zu bringen, und ihren Einsatz für die Energiewende. „Diese Resonanz ist überwältigend“, so Elisabeth Lemberg, eine der Initiatorinnen des Radlkinos. „Wir waren schon sprachlos, als etwa 200 Leute zur ersten Vorstellung letztes Jahr in Ainring erschienen. Das waren mehr als doppelt so viel, als wir im besten Fall erwartet hatten. Nach der Verleihung kamen sofort Anfragen von Jugendlichen aus ganz Bayern, wo man denn übernachten kann, wenn man im August zur zweiten Vorführung kommen möchte. Unsere Aktion scheint wohl einen Nerv getroffen zu haben.“

Rückschläge und Pannen habe es auch sehr oft gegeben, aber dank des "K's" in der KLJB, den dadurch gegebenen guten Draht nach oben und vieler fähiger Hände sei letztlich immer alles gut gegangen, ergänzte mit einem Augenzwinkern Angelika Rehrl, Vorstand der KLJB Teisendorf.

Die Idee ist die erste Zeile

Die Laudatio für die Sieger kam von Landtagspräsidentin Barbara Stamm. Aus zeitlichen Gründen konnte sie leider nicht anwesenden sein, die Laudatio wurde daher vom Landesvorstand der Landjugend, Stephan Barthelme verlesen. Stamm verwies zu Anfang auf den ebenfalls aus dem Berchtesgadener Land stammenden Musiker und Dichter Georg Ringsgwandl, mit dem Zitat: „Die Idee, das ist die erste Zeile, dann fängt die Arbeit an!“ Im weiteren lobte sie die „ungewöhnliche, aber charmante Idee“. Das Radlkino ist „sportlich, ökologisch und augenzwinkernd pädagogisch, was die vielzitierte Energiewende betrifft. Denn kaum jemand weiß heute noch, wie viel man im rein physikalischen Sinne arbeiten muss, wenn der Strom einmal nicht aus der Steckdose, sondern aus der eigenen Körperkraft kommen soll. Und manch einem Zuschauer wird dabei auch klar, welche Energieverschwendung es bedeutet, wenn der Fernseher nur als Geräuschkulisse dient, und dass doch Kino eigentlich viel schöner ist.“

Zuletzt wünschte sie den Jugendlichen weiterhin viel Energie und bedankte sich für die außergewöhnliche Kreativität und das nachhaltige Engagement.

Zweiter Preisträger wurde die KLJB-Ortsgruppe Roggenburg (Diözese Augsburg) mit dem karitativen Adventskalender-Projekt, das auch die dörfliche Wirtschaft stärkte. Auf Rang 3 landete der KLJB-Kreisverband Schwandorf mit dem Projekt „KiWi-Tour“ („Kirche und Wirtschaft-Tour“).

Nächste Vorführung in Anger

Im Anschluss an die Verleihung waren die Gruppen der einfallsreichen Jugendlichen eingeladen, den Abend zusammen mit 80 Gästen mit einer Party ausklingen zu lassen. Die nächste Aufführung des jetzt preisgekrönten Radlkinos findet am 10. August am Dorfplatz in Anger statt. Der Eintritt ist frei, über tatkräftige Unterstützung bei der Stromerzeugung würden sich die Jugendlichen sehr freuen.

Pressemeldung Katholische Landjugendbewegung BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser