670 Jahre im Dienst des BRK

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Für ihre langjährige aktive Mitarbeit im Roten Kreuz hat Landrat Georg Grabner (Zehnter von links) 22 ehrenamtliche Helfer der BRK-Bereitschaften und der BRK-Wasserwacht mit dem Ehrenzeichen am Bande des Freistaates Bayern ausgezeichnet; Kreis-Wasserwacht-Chef Rudolf Schierghofer (Vierter von links) und Kreisbereitschaftsleiter Andreas Rautter (rechts) gratulierten (von links) Werner Mück (40 Jahre), Heinz Sandner (40 Jahre), Angela Gabriel (25 Jahre), Raphael Braun (25 Jahre), Stefan Lenz (40 Jahre), Thomas Illig (25 Jahre), Barbara Steiner (40 Jahre), Ludwig Wetzelsberger (40 Jahre), Peter Plener (25 Jahre), Sabine Wimmer (25 Jahre), Margret Sturm-Wiersig (40 Jahre), Erwin Scharf (25 Jahre), Elisabeth Steinbacher (25 Jahre), Günter Holler (40 Jahre), Rosa Mayer (25 Jahre), Elke Schneider (25 Jahre), Barbara Paul (25 Jahre) und Wolfgang Hauber (25 Jahre). Monika Vieth (25 Jahre), Georg Ramelsberger (40 Jahre) und Franz-Josef Meier (25 Jahre) konnten an der Ehrung nicht teilnehmen; Alfred Schreiner (40 Jahre) wurde später geehrt.

Landkreis - Landrat Georg Grabner hat 22 Helfer der BRK-Bereitschaften und der BRK-Wasserwacht mit dem Ehrenzeichen am Bande des Freistaates ausgezeichnet.

Für ihre langjährige aktive Mitarbeit im Roten Kreuz hat Landrat Georg Grabner 22 ehrenamtliche Helfer der BRK-Bereitschaften und der BRK-Wasserwacht mit dem Ehrenzeichen am Bande des Freistaates Bayern ausgezeichnet. Kreis-Wasserwacht-Chef Rudolf Schierghofer und Kreisbereitschaftsleiter Andreas Rautter sowie die jeweiligen örtlichen Bereitschaftsleiter und Ortsgruppenvorsitzenden gratulierten den Geehrten. Für ihr 40 Jahre andauerndes Engagement erhielten acht Ehrenamtliche die Urkunde sowie das goldene Ehrenzeichen des Freistaates Bayern für Verdienste um das BRK, weitere 14 Helfer bekamen das silberne Ehrenzeichen für 25-jährige Mitarbeit. Landrat Georg Grabner lobte die Geehrten für ihre anhaltende Einsatzbereitschaft und ihren Dienst am Nächsten, der oft auch im Verborgenen stattfindet und kaum wertgeschätzt wird: „Sie setzen einen Gegenpol zu der immer wieder gemachten Erfahrung, dass Menschen in erster Linie nur auf ihren eigenen Vorteil aus sind. Sie handeln selbstlos und schaffen Lebensqualität, schlagen Brücken zwischen den Generationen, zwischen Alt und Jung und zwischen Gesunden und Kranken. Sie haben ein Wort verdient, das nicht oft genug gesagt werden kann: Danke! “ Auf Einladung des Landrates endete der Ehrenabend mit einer gemeinsamen Brotzeit im Reichenhaller Rotkreuz-Haus.

Die Geehrten aus dem Berchtesgadener Land:

BRK-Bereitschaft Ainring: Elisabeth Steinbacher (25 Jahre), Monika Vieth (25 Jahre, entschuldigt), Margret Sturm-Wiersig (40 Jahre) und Ludwig Wetzelsberger (40 Jahre).

BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall: Angela Gabriel (25 Jahre), Werner Mück (40 Jahre), Georg Ramelsberger (40 Jahre, entschuldigt), Heinz Sandner (40 Jahre), Alfred Schreiner (40 Jahre) und Barbara Steiner (40 Jahre).

BRK-Bereitschaft Berchtesgaden: Thomas Illig (25 Jahre) und Stefan Lenz (40 Jahre).

BRK-Bereitschaft Stadt Freilassing: Raphael Braun (25 Jahre).

BRK-Bereitschaft Teisendorf: Rosa Mayer (25 Jahre), Franz-Josef Meier (25 Jahre, entschuldigt), Peter Plener (25 Jahre) und Sabine Wimmer (25 Jahre).

BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Bad Reichenhall:Wolfgang Hauber (25 Jahre) und Barbara Paul (25 Jahre).

BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Berchtesgaden:Elke Schneider (25 Jahre).

BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Freilassing:Günter Holler (40 Jahre).

BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Laufen-Leobendorf:Erwin Scharf (25 Jahre).

Pressemiteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser