Zusätzlicher RTW für Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Die Gemeinde bekommt einen zusätzlichen Rettungswagen! Das hat eine Versammlung von Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung ergeben.

Am 6. März wurde im nichtöffentlichen Sitzungsteil der Verbandsversammlung des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Traunstein der Auftrag zur Vorhaltung eines zusätzlichen Rettungswagens am Standort Berchtesgaden erteilt. Der ergänzend zum bisher Rund-um-die-Uhr stationierten Rettungswagen (RTW) wird ab 1. April von Montag bis Sonntag jeweils von 10 Uhr bis 20 Uhr betrieben.

Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Traunstein unter dem Vorsitz des Traunsteiner Landrats Hermann Steinmaßl legt die für die Sicherstellung des Rettungsdienstes in den Landkreisen Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf a. Inn und Traunstein notwendige Versorgungsstruktur fest. Er ist für die Sicherstellung des Rettungsdienstes gesetzlich verantwortlich. Hierzu gehört auch, die Versorgungsstruktur mit Notfallrettungsmitteln regelmäßig zu überprüfen und ggf. notwendige Anpassungen vorzunehmen.

Zusätzlicher Rettungswagen in Berchtesgaden

Im Rahmen einer aktuellen Begutachtung wurde der Bedarf eines zusätzlichen Rettungswagens im Talkessel Berchtesgaden festgestellt. Auf Grundlage eines durchgeführten verwaltungsrechtlichen Vergabeverfahrens musste nunmehr im Rahmen der Verbandsversammlung über die Vergabe der rettungsdienstlichen Leistung entschieden werden. Die Ausschreibung beinhaltete die Stationierung und den Betrieb eines Rettungswagens am Standort Berchtesgaden mit insgesamt 70 Vorhaltestunden wöchentlich.

Der Zuschlag wurde dem Angebot des BRK Körperschaft des öffentlichen Rechts erteilt. Die Verantwortlichen des Zweckverbandes freuten sich, dass eine Umsetzung zum 1. April, somit noch vor Beginn der Tourismushauptsaison stattfinden und somit eine weitere Optimierung der rettungsdienstlichen Absicherung im Gebiet Berchtesgaden erreicht werden kann. Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Traunstein wird nunmehr den für die Vergabe notwendigen öffentlich-rechtlichen Vertrag gegenzeichnen.

Pressemeldung Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser