Neues aus dem Gemeinderat

Gebührenerhöhung, aber endlich schmeckts den Kindern!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bayerische Gmain - Geht es den Kindern gut, dann geht es auch den Eltern gut. Vor allem wenn es um die Versorgung in der Krippe geht:

Einstimmig beschlossen hat der Gemeinderat in Bayerisch Gmain in seiner letzten Sitzung die Erhöhung der Gebühren für die Kinderkrippe. Der Hauptgrund: Ein anderer Essensanbieter für die Kinder

Neuer Essensanbieter für die Kinder

Denn den Kindern hat es einfach nicht (mehr) geschmeckt. Und was liegt dann näher, sich nach einem anderen Anbieter umzuschauen? Gesagt getan. Ein neuer Essenslieferant ward schnell gefunden, vom Malteser werden die jungen Bayerisch Gmainer ab sofort bekocht. "Und dieses Essen schmeckt den Kindern, das ist doch das Wichtigste", so Bürgermeister Hans Hawlitschek.

Und den Eltern schmeckt der neue Preis auch, denn eine Umfrage durch die Erzieher hat gezeigt, dass die Eltern mit der Preiserhebung einverstanden sind und somit auch mit der dadurch zusammenhängenden Satzungsänderung.

"Es hilft uns nix, wenn wir den Kindern etwas anbieten was ihnen nicht schmeckt", so Gemeinderatsmitglied Wilhelm Färbinger junior von der CSU. "Ich gehe davon aus, dass vorher geprüft wurde, dass die Kinder auch zukünftig gesundes Essen bekommen", so Färbinger weiter. 

Die zukünftige Monatspauschale für den neuen Anbieter beträgt zukünftig 55,- Euro.

Weitere Änderungen

Und noch ein paar weitere Änderungen kommen auf die Eltern zu:

  • Die Bringzeit wird auf 7 Uhr geändert . Somit können die Kinder zukünftig in der Zeit von 7 bis 8:30 Uhr gebracht werden
  • Eine weitere Änderung betrifft die Unterbringungszeit am Freitag. Diese wird von 9 auf 8,5 Stunden verkürzt, da die Erfahrung gezeigt hat, dass die längere Öffnungszeit einfach nicht in Anspruch genommen wurde
  • Durch die Kündigung einer Kinderpflegerin zum 31.8., deren Stelle nicht wieder neu besetzt wird gibt es auch Änderungen in der Stundenbelegung innerhalb des Teams. Die Stunden der wegfallenden Kraft werden auf die anderen Mitarbeiter aufgeteilt. Aufsummiert mit den neuen Öffnungszeiten am Freitag werden zukünftig insgesamt zwölf Arbeitsstunden eingespart.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayerisch Gmain

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser