Maibaumloch, Tonnagebeschränkung und Stadtmarketing

Entscheidungen in Bad Reichenhall doch vertagt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Das Maibaumloch vom Florianiplatz scheint eine niemals endende Geschichte zu werden. Ähnlich sieht es mit der Tonnagebeschränkung für die Staatsstraße 2101 und dem Stadtmarketing in Bad Reichenhall aus.

Vor eineinhalb Jahren beschloss der Bad Reichenhaller Stadtrat eine Tonnagebeschränkung auf 7,5 Tonnen für den Abschnitt der Staatsstraße 201 zwischen Weinkaser und Karlstein. Die Antwort aus dem Bayerischen Verkehrsministerium darauf: eine solche Beschränkung ist nicht umsetzbar.

Trotzdem wiederholte der Stadtrat am Dienstagabend seinen Beschluss, 'um ein politisches Signal zu setzen'.

Oberbürgermeister Herbert Lackner wird sich mit diesem Beschluss jetzt an das Landratsamt wenden. Dort wird letztlich die Entscheidung fallen, ob eine Tonnagebeschränkung erlassen werden kann oder nicht.

Neuer Werbeauftritt für die Stadt

Ebenfalls Gespräche wird Lackner mit den wichtigen Reichenhaller Organisationen in Sachen Stadtmarketing führen. Auch Städtebesichtigungen soll es geben. Ziel des Ganzen ist es, einen Koordinator für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt zu finden. "Dabei geht es nicht nur um die Fußgängerzone, sondern um den gesamten Werbeauftritt der Stadt Bad Reichenhall", betonte der Oberbürgermeister.

Maibaumloch jetzt doch unterirdisch

Das Thema Stadtmarketing wird den Stadtrat also noch einige Zeit beschäftigen, genau wie das Maibaumloch am Florianiplatz. Hatte man in der vorigen Stadtratssitzung endlich eine Lösung gefunden, musste jetzt festgestellt werden, dass eine oberirdische Verankerung für den Maibaum nicht nur genauso teuer kommen würde wie eine Restauration des bestehenden Fundamentes, sie würde auch optisch nicht zum Bild des Florianiplatzes passen. Also alles zurück auf Anfang. Das "Maibaumfundament mit Betonköcher" wird jetzt offiziell ausgeschrieben. Wenn es ein passendes Angebot gibt, wird vielleicht im Februar doch gebaut.

cz

Rubriklistenbild: © Stadt Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser