Mehrere Bewusstlose bei Rupertusthermen-Lauf

Sanitäter fordern Verstärkung an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Die BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall hat am Samstag bei hochsommerlichen Temperaturen mit zwölf Sanitätern und einem Arzt den Rupertusthermen-Lauf abgesichert.

Aufgrund der Hitze und des allgemein erhöhten Einsatzaufkommens im Landkreis hatten die Ehrenamtlichen sehr viel zu tun, wobei nach 17 Uhr die Einheiten vor Ort nicht mehr ausreichten, da innerhalb weniger Minuten sehr viele erkrankte und verletzte Läufer auf einmal Hilfe brauchten.

Als innerhalb weniger Minuten gleich vier bewusstlose Läufer am Saalachweg gemeldet wurden, forderte Einsatzleiter Christopher Löffelmann Verstärkung an und ließ über die Leitstelle Traunstein die restlichen Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG´n) des Landkreises, den Einsatzleiter Rettungsdienst und das Einsatzleitfahrzeug alarmieren. 

Bildergalerie: Hitzeschlacht und Wasserduschen beim Rupertus-Thermen-Lauf

Die Retter bekamen die Lage dann rasch in den Griff, wobei ein Großteil der Einsatzkräfte noch auf der Anfahrt wieder umkehren konnte. Fünf akut internistisch erkrankte Läufer mussten notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden; weitere drei verletzte und erkrankte wurden ambulant im Sanitätszelt versorgt. Die Ehrenamtlichen mussten auch bei mehreren Einsätzen den regulären Rettungsdienst unterstützen, der bereits mit allen Fahrzeugen unterwegs war.

Pressemeldung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser