Spendenaktion in Bad Reichenhall

Marien-Apotheke übergibt Zehnerlaktions-Spende

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Spendenübergabe Marie-Apotheke an Maria Zugschwerdt-Fonds

Bad Reichenhall - "Steter Tropfen höhlt den Stein"... oder füllt die Kassen bedürftiger Personen und hilft dort, wo Hilfe gebraucht wird. Unter diesem Motto steht eine ganz besondere Spendenaktion in Bad Reichenhall:

Die Marien-Apotheke in Bad Reichenhall ist bekannt für ihre Zehnerl-Aktion. "Bei jedem Kundenbesuch", so das Ehepaar Margit und Stefan Niklas "werden 10 Cent zur Seite gelegt". Alle drei Monate wird der auf diese Weise gesammelte Betrag für karitative Projekte in Bad Reichenhall und Umgebung gespendet. 

Für das zweite Quartal 2016 kam so eine Summe von 2.100 Euro zustande und das Apotheker-Ehepaar hat sich dazu entschieden, diese dem städtischen Maria Zugschwerdt Fonds zukommen zu lassen, der in Not befindliche Bad Reichenhaller Bürger unterstützt.

Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner nahm stellvertretend den Spendenscheck im Rathaus entgegen.

Maria Zugschwerdt-Fonds

Die im Jahr 1986 verstorbene Reichenhaller Bürgerin Maria Zugschwerdt vermachte  ihr Vermögen der Stadt mit der Bedingung, es Reichenhaller Bürgern zugute kommen zu lassen. Aus der Zinsausschüttung des angelegten Geldes gibt es zur Weihnachtszeit kleine Geldgeschenke für bedürftige Bürger. 

Die Zuteilung erfolgt nach einem klaren Verfahren: Jedes Jahr im November entscheidet ein kleines Gremium, das sich aus Stadträten aller Fraktionen, vor allem aber aus Vertretern der Kirchen und sozialer Organisationen (Die Tafel, Caritas, VdK) zusammensetzt, an welcher Stelle geholfen wird. Es werden Personen vorgeschlagen, die für eine Zuwendung des Zugschwerdt-Fonds infrage kommen.

Da der Fonds durch rückläufige Zinserträge mittlerweile vermehrt auf Spendengelder angewiesen  ist, entschloss sich das Apothekerehepaar kurzerhand, auf diese Weise den Reichenhaller Bürgern etwas zurückzugeben. „Der Begriff Notwendigkeit bedeutet letztlich nichts anderes, als eine Not zu wenden, und das wollen wir mit unserer Spende bewirken. Insofern ist der Zugschwerdt-Fonds ideal, weil er die Sicherheit bietet, dass das gespendete Geld auch dort eingesetzt wird, wo es wirklich gebraucht wird“, so das Ehepaar Niklas.

Spendenkonto

Wer es dem Apotheker-Ehepaar gleichtun will, der kann seine Spende für den Maria Zugschwerdt-Fonds auf das Konto Nr. 18 der Stadt Bad Reichenhall bei der Sparkasse Berchtesgadener Land leisten.

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser