Kindersicherheitsolympiade in Bad Reichenhall

"Sicherheit darf keine Grenzen haben!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Safety - Sicherheitsolympiade für Kids in Bad Reichenhall

Bad Reichenhall - "Sicherheit darf keine Grenzen haben". Bereits seit 17 Jahren findet die Kindersicherheitsolympiade statt. Eine Schule aus Karlstein hatte die Nase vorn.

 „Sicherheit ist grenzübergreifend und darf keine Grenzen haben. Salzburger und bayerische Schulen aus dem jeweiligen Landkreis nehmen gemeinsam an einer Kindersicherheitsolympiade teil. Diese Zusammenarbeit ist über die Jahre gewachsen und mittlerweile zu einem regelrechten Erfolg geworden“, freut sich Präsident Hofrat Manfred Rotschädl über diese Sicherheitsaktion. 

Die Kindersicherheitsolympiade

Über 400 Kinder haben bei der Kindersicherheitsolympiade in Bad Reichenhall teilgenommen. Die Safety-Tour hat in diesem Jahr bereits zum 17. Mal stattgefunden. Seit mittlerweile 15 Jahren ist die Olympiade eine gemeinsame Veranstaltung der EuRegio Salzburg, Berchtesgadener Land und Traunstein.

Auftaktveranstaltung

Der Auftakt der SAFETY-Tour 2016 war am vergangenen Dienstag  in Bad Reichenhall. Die Tour umfasst 8 Bezirks- und Regionalfinalveranstaltungen. Das Landesfinale findet dann 3. Juni in Saaldorf-Surheim statt.

Begeisterter Gast in Bad Reichenhall war Landrat Georg Grabner: „Mit dem Thema Sicherheit kann man gar nicht früh genug anfangen

Bei den Kindern beginnt das spielerisch, die Schülerinnen und Schüler lernen, wie man sich bei Unfällen verhalten soll oder was bei Gefahren zu tun ist. Was ist die richtige Telefonnummer, wo rufe ich an und was muss ich sagen? 

Besonders wertvoll ist, dass die Kindersicherheitsolympiade grenzübergreifend ist. Es geht um Zusammenhalt und die Kinder machen das vorbildlich.“

Spielerisch Gefahrensituationen bewältigen

Für Bad Reichenhalls Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner war die Kindersicherheitsolympiade ein voller Erfolg: „Für Bad Reichenhall war es das erste Mal, dass wir als Austragungsort teilgenommen haben, und das ist für uns eine große Ehre. Es war schön anzusehen, mit wie viel Freude sich die Kinder den Sicherheitsthemen gewidmet haben und spielerisch Gefahrensituationen bewältigen können.“ Insgesamt haben an der Kindersicherheitsolympiade in Bad Reichenhall 16 Schulklassen mit rund 420 Schülerinnen und Schülern teilgenommen.

Viele Helfer - Tolles Rahmenprogramm

Das Bezirks- und Regionalfinale Berchtesgadener Land wurde vom Technischen Hilfswerk, Polizei Bad Reichenhall, Kreisverkehrswacht, Wasserwacht, Rotes Kreuz Bad Reichenhall, Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und dem Salzburger Zivilschutzverband unterstützt. Informationsstände klärten über das jeweilige Angebot und die einzelnen Aufgaben auf.

Die Plätze 1 und 2 in Bad Reichenhall belegten die Grundschule Karlstein (Sieger) und die Grundschule Bayerisch Gmain, die sich damit für das Landesfinale am 3. Juni in Saaldorf-Surheim qualifiziert haben.

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser